POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 27.09.2020

27.09.2020 – 12:06

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Land-/Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Durch Stromschlag tödlich verletzt

Ein 21-Jähriger war in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 01.00 Uhr, mit einem Freund unerlaubter Weise auf dem Gelände des Rangierbahnhofes in Heilbronn-Böckingen unterwegs am. Über eine Trittleiter gelangte der junge Mann auf das Dach eines abgestellten Güterwagons. Dort erlitt der 21-Jährige infolge der über dem Wagon führende Oberleitung einen Stromschlag. Er wurde daraufhin vom Dach des Wagons geschleudert und verstarb noch am Unfallort.

Bad Rappenau-Heinsheim: APE-Fahrer schwer verletzt

Ein 60-jähriger Mann war am Samstagnachmittag auf der K 2148 von Zimmerhof in Richtung Heinsheim unterwegs. In einer Linkskurve kam er mit seinem 3-rädrigen Fahrzeug, in Italien auch bekannt als dortiges Lieferfahrzeug für Pizzen, von der Straße ab. Der Mann zog sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Eppingen: Hund verursachte Verkehrsunfall

Ein noch unbekannter Hund, vermutlich ein Berner Sennenhund, verursachte am Samstagvormittag einen Verkehrsunfall auf der B 293. Das Tier überquerte die Bundesstraße zwischen Eppingen und Stebbach. Der 60-jährige Fahrer eines Nissan hielt wegen des Tieres an, was der 34-jährige Lenker eines Mercedes-Benz zu spät bemerkte. Er prallte mit seinem Vito auf das Heck des Nissan Pick Up. Der Fahrer des Pick Up wurde dabei so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Lenker des Vito erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Während der Sachschaden an dem Nissan ca. 3 000 Euro beträgt, entstand an dem Vito ein Schaden in Höhe von ca. 10 000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Hinweise zu dem unbekannten Hund nimmt das Polizeirevier Eppingen unter 07262 60950 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Einbruch in zwei Firmen

In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen Unbekannte in zwei Firmen in der Waldstraße in Gerlachsheim ein. Nachdem Fenster bzw. Türen einer Baufirma aufgehebelt worden waren, gelangten die Einbrecher in den Büro- und Werkstattbereich. Es wurden dort eine Motorsäge sowie ein noch nicht näher bezifferter Bargeldbetrag gestohlen. Anschließend gelangten die Unbekannten in eine Nachbarfirma, wo mehrere Baugerätschaften sowie Bargeld zum Diebesgut wurden. Der Wert der gestohlenen Geräte dürfte ca. 10 000 Euro betragen. Hinweise hinsichtlich der Einbrecher nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810, entgegen.

Hohenlohekreis

Dörzbach: VW beschädigt und geflüchtet

Bereits in der Zeit vom 23. bis zum 25.09.2020 wurde an einer nicht näher bekannten Örtlichkeit in Dörzbach, vermutlich jedoch im Bereich einer dortigen Apotheke, einer Arztpraxis oder eines Lebensmittelgeschäftes, ein silberner VW Passat von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Die Motorhaube wurde möglicherweise von einem Lkw so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro entstand. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400, entgegen.

Öhringen: Zwei Autos aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Öhringen zwei Firmenfahrzeuge aufgebrochen und verschiedene Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen. Ein Fahrzeug war Am Bahndamm geparkt, das andere in der Bahnhofstraße. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 10 000 Euro. Hinweise zu den noch unbekannten Dieben werden vom Polizeirevier Öhringen, Tel. 07941 9300, erbeten.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach-Neckarelz: Etikettenschwindel aufgedeckt

Ein 38-Jähriger war am Samstagnachmittag in einem Baumarkt in Mosbach-Neckarelz unterwegs und wollte zwei Stromerzeuger erwerben. Dazu entfernte er die Originaletiketten von den Geräten und ersetzte sie mit niederpreisigen Aufklebern. Dadurch wäre dem Baumarkt ein Schaden in Höhe von ca. 1 800 Euro entstanden. Ein aufmerksamer Mitarbeiter wurde jedoch auf den Betrug aufmerksam und konnte so einen Schaden zum Nachteil des Baumarktes verhindern. Auf den 38-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige zu. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 71281 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.