Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 25. September 2020

25.09.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Alkohol im Straßenverkehr

BURTENBACH. Am Donnerstagabend gegen 20:00 Uhr konnte eine Streife der Polizeiinspektion Burgau bei der Kontrolle einer 29-jährigen Fahrzeugführerin in Burtenbach, Alkoholgeruch feststellen. Ein durchgeführter Test verlief positiv, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Beschuldigte war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
(PI Burgau)

Pkw-Fahrerin alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen

KRUMBACH. Am 24.09.2020, gegen 23:00 Uhr, befuhr eine 26-jährige Pkw-Fahrerin die Hans-Lingl-Straße in Krumbach in westliche Richtung. Hierbei kam sie aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein dort befestigtes Schild. Verletzt wurde die Dame durch den Unfall nicht. Der Pkw musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro.
(PI Krumbach)

Pkw offenbar vorsätzlich beschädigt

KRUMBACH. Im Zeitraum von Mittwoch, den 23.09.2020, 22:00 Uhr, bis Donnerstag, 24.09.2020, 06:00 Uhr, hatte eine Pkw-Fahrerin aus Krumbach ihr Fahrzeug im Bereich der Mühlstraße in Krumbach geparkt. Am Morgen stellte sie dann fest, dass das Fahrzeug über die gesamte Fahrzeuglänge zerkratzt worden ist. Der Schaden beträgt schätzungsweise 1.500 Euro. Täterhinweise sind derzeit nicht vorhanden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Krumbach unter der Telefonnummer 08282/9050 zu melden.
(PI Krumbach)

Ladendiebstahl

KRUMBACH. Beim Diebstahl erwischt wurde ein 23-jähriger Ladendieb in einem Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße in Krumbach. Der Mann hatte am gestrigen Donnerstag, gegen 11:00 Uhr, mehrere Waren in einer Einkaufstasche versteckt und wollte den Laden verlassen, ohne diese zu bezahlen. Eine Angestellte des Marktes beobachtete den Mann jedoch dabei und konnte ihn stellen. Der Wert des Diebesguts betrug ca. 15 Euro. Gegen den Mann wurde ein Hausverbot erteilt, außerdem wurde Strafanzeige erstattet.
(PI Krumbach)

Verkehrsunfall

ELLZEE. Am 24.09.2020 gegen 21.30 Uhr ereignete sich auf der Verbindungsstraße von Stoffenried Richtung Hausen ein Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Mann fuhr mit seinem Pkw Richtung Hausen. Kurz vor Ortsbeginn Hausen war er seinen Angaben zufolge aufgrund eines Blitzes erschrocken. Da es zudem stark regnete, geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw stieß gegen einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen. Der Mann blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.
(PI Günzburg)

Rauschgiftfund

ICHENHAUSEN. Am 24.09.2020 gegen 15.00 Uhr wurde ein 17-jähriger Mann in Ichenhausen kontrolliert. Bei der Personenkontrolle konnten bei dem Mann eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Zudem führte der junge Mann eine Anscheinswaffe in Form einer Softairpistole mit sich. Da die Softairpistole einer echten Waffe täuschend ähnlich aussah, ist das Mitführen solcher Waffen nicht erlaubt. Gegen den Mann wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt.
(PI Günzburg)

Verkehrsunfallflucht

ICHENHAUSEN: Am 24.09.2020 gegen 17.30 Uhr ereignete sich in Ichenhausen am Badberg ein Verkehrsunfall. Am Badberg war ein Pkw rechtsseitig in einer Parklücke ordnungsgemäß geparkt. Ein Pkw fuhr von der Marktstraße in den Badberg und streifte hierbei den geparkten Pkw. Der Pkw wurde auf der linken Seite beschädigt. Die Fahrerin des unfallverursachenden Pkw fuhr unbeirrt weiter. Der Eigentümer des geparkten Pkw konnte den Unfall beobachten und merkte sich das Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeugs. Aufgrund dessen konnte dieses Fahrzeug ermittelt werden. Die an diesem Pkw festgestellten Schäden passten zu dem Unfall. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 2.000 Euro. Gegen die Unfallverursacherin wurden Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.
(PI Günzburg)

Trunkenheit im Straßenverkehr

GÜNZBURG. Am 24.09.2020 gegen 15.00 Uhr teilte ein Zeuge bei der Polizei Günzburg mit, dass er gerade einen Mann beobachtete, welcher einen unsicheren Eindruck auf ihn machte. Der Mann war in ein Auto gestiegen und im Begriff loszufahren. Durch die verständigte Streifenbesatzung konnte das besagte Auto fahrenderweise angetroffen werden. Das Auto wurde zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Den Mann erwartet einen Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Günzburg)

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

ICHENHAUSEN. Am 24.09.2020 wurde der Polizei Günzburg ein verdächtiges Ansprechen eines Kindes in Ichenhausen mitgeteilt. Eine 12-jährige Schülerin sei auf dem Nachhauseweg von der Schule von einem älteren Mann angesprochen worden. Dies wurde durch die Schule des Mädchens bei der Polizei mitgeteilt. Durch die Polizei wurde Kontakt mit dem Mädchen und deren Eltern aufgenommen. Die Ermittlungen ergaben, dass das Mädchen vermutlich am 22.09.20, am Nachmittag gegen 15.45 Uhr auf dem Heimweg von der Schule zwischen Ichenhausen und Hochwang von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. Der Mann soll ca. 60 Jahre alt gewesen sein. Eine weitere Beschreibung des Mannes ist nicht bekannt. Die Befragung des Mädchens und deren Eltern durch die Polizei ergab keine Hinweise auf Straftaten.
(PI Günzburg)