PP Ravensburg: Meldungen für den Landkreis Ravensburg

25.09.2020 – 13:19

Polizeipräsidium Ravensburg

Landkeis Ravensburg (ots)

Landkreis Ravensburg

Ravensburg

Handfester Streit beim Müllabladen

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung ist es am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr zwischen zwei Männern im Alter von 48 und 39 Jahren auf einem Firmengelände in der Bleicherstraße gekommen. Beide wollten ihren Müll abladen und beiden ging es offensichtlich nicht schnell, weshalb sie in Streit gerieten, der schließlich in Handgreiflichkeiten ausartete. Gegen die beiden Kontrahenten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Ravensburg

Scheibe eingeschlagen

Die Scheibe der Fahrertür eines auf dem Kiesparkplatz an der Ecke Bleicherstraße / Ulmer Straße abgestellten Fiat Ducato hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag zwischen 19.30 Uhr und 09.30 Uhr eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von rund 200 Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Baienfurt

Auf Gegenfahrspur geraten

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von mehreren zehntausend Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 15.10 Uhr in Baienfurt. Der 81-jährige Lenker eines Daimler-Benz hatte die B 32 von Ravensburg kommend befahren und war auf der Überführung der B 30 aus bislang unbekannter Ursache zu weit auf die Gegenfahrspur geraten, weshalb er mit dem VW Golf einer 47-jährigen Autofahrerin kollidierte. Diese hatte sich aus der Gegenrichtung auf der Linksabbiegespur Richtung Ravensburg eingeordnet und dort verkehrsbedingt gewartet. Bei der Kollision der beiden Autos wurden die Frau und ein Mitfahrer in ihrem Pkw leicht verletzt. Beide brachte der Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Die nicht mehr fahrbereiten Autos mussten von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Weingarten

Auto angefahren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Dienstagabend zwischen 16 und 19 Uhr in der Gartenstraße begangen hat. Der Unbekannte prallte gegen einen auf dem Behindertenparkplatz vor dem Gebäude Nr. 4 berechtigt abgestellten Pkw und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, entgegen.

Baienfurt

Nötigung im Straßenverkehr

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 13.20 Uhr auf der L 317 abgespielt hat. Wie eine 27-jährige Autofahrerin bei der Polizei anzeigte, war sie von der B 30 kommend in Richtung Baienfurt gefahren und dabei auf einer Strecke von mehreren Kilometern von einer unbekannten Pkw-Lenkerin bedrängt worden. Diese hupte nicht nur mehrmals und fuhr dicht auf, sondern scherte auch mehrmals aus und soll auch damit gedroht haben, eine Flasche aus dem Fenster zu werfen. An der Kreuzung zur Ettishofer Straße, als sich beide Fahrzeuge auf einer Höhe befanden, wurde die 27-Jährige von der unbekannten Autofahrerin noch beleidigt. Die polizeilichen Ermittlungen zu der verantwortlichen Fahrerin, deren Autokennzeichen bekannt und deren Verhalten von einer Verkehrsteilnehmerin bestätigt worden ist, dauern an.

Altshausen

Bei Bitumenarbeiten Hecke in Brand gesetzt

Auf einer Länge von rund 25 Metern ist am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr eine Grundstückshecke in der Haggenmoser Straße komplett abgebrannt. Das Feuer, das von der Freiwilligen Feuerwehr Altshausen gelöscht wurde, war bei Reparaturarbeiten von Rissen im Teerbelag des Gehweges entstanden. Durch den dazu benutzen Gasbrenner geriet die angrenzende, etwa zwei Meter hohe Thujahecke in Brand. Das Feuer breitete sich rasch aus und zog auch ein paar Gartenfiguren und Dekogegenstände in Mitleidenschaft.

Boms

Fahrzeugteile von hohem Wert gestohlen

Auf rund 20.000 Euro beläuft sich der Wert von Bedienungselementen, die unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Frankenbuchstraße in Schwarzenbach an zwei Traktoren der Marke Fendt ausgebaut und entwendet haben. Bei beiden Fahrzeugen hatten es die Unbekannten auf das Terminal der Joystickeinheit sowie die rechte Armlehne des Fahrersitzes mit Bedienungselement abgesehen. Personen, die in der fraglichen Nacht zwischen 21 Uhr und 08.30 Uhr Verdächtiges im Bereich des Hofes beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Traktorteile geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/92170, in Verbindung zu setzen.

Aulendorf

Väter geraten in Streit

Nachdem es wohl wegen der Kinder am Donnerstagabend gegen 21 Uhr zu einem zunächst verbalen Streit zwischen einem 48-Jährigen und einem 53-Jährigen in Rugetsweiler kam, eskalierte dieser wenig später. Bei der handfesten Auseinandersetzung wurde der 53-Jährige im Gesicht verletzt und eine hinzukommende 36-jährige Familienangehörige wurde von dem 48-Jährigen angeblich gestoßen. Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen und zum Hergang des Streits dauern an.

Wangen i.A.

Autofahrerin erfasst Pedelc-Lenkerin

Mit leichten Verletzungen musste eine 83-jährige Pedelec-Fahrerin am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Straße “Am Waltersbühl” vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 49-jährige Pkw-Lenkerin war von der Ravensburger Straße kommend nach rechts in die Straße “Am Waltersbühl” abgebogen und hatte hierbei die Zweiradfahrerin übersehen, die gerade vom Fahrbahnrand angefahren war, um die Straße zu überqueren. Die 83-Jährige prallte gegen die Beifahrertür des Autos und stürzte anschließend auf die Straße.

Wangen i.A.

Rußververschmutzung durch Verpuffung

Zu einer Verpuffung wurde die Freiwillige Feuerwehr am Donnerstagabend gegen 21.40 Uhr in den Schießstattweg gerufen. Wie sich herausstellte, war es an der Ölheizung in einer Wohnung aus bislang unbekannter Ursache zu der Verpuffung gekommen, durch die ein Raum infolge des ausgetretenen Rußes in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Aitrach

Zu schnell auf regennasser Fahrbahn

Mit einem Totalschaden von rund 25.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 21.25 Uhr auf der A 96 bei Aitrach. Der 30-jährige Lenker eines BMW X5 hatte den linken Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Memmingen befahren und war vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der SUV prallte dabei zunächst gegen die Mittelleitplanke, danach gegen die rechte Schutzleitplanke und kam dann auf dem linken Fahrstreifen zu stehen, nachdem der Pkw erneut gegen die Mittelleitplanke geschleudert war. Der Fahrer blieb dabei unverletzt, an den Schutzleitplanken entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Sauter
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail:
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 75200 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.