POL-REK: 200925-5: Falsche Service-Techniker entwendeten Bargeld – Brühl

25.09.2020 – 11:19

Polizei Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Zwei unbekannte Männer haben am Donnerstag (24. September) vorgegeben, Fernsehleitungen überprüfen zu müssen und haben dabei Wertsachen einer Seniorin entwendet. Bei einer 87-jährigen Seniorin klingelte es gegen 18:00 Uhr an der Haustür an der Alten Bonnstraße. Als sie die Tür öffnete, gab ein junger Mann vor, im Auftrag der Telekom die Fernsehleitungen überprüfen zu müssen. Die Dame ließ den Herrn eintreten und ging mit ihm ins Wohnzimmer. Plötzlich erschien ein zweiter Mann im Wohnraum. Mit diesem und der Fernbedienung bewaffnet, sollte die Dame in den Keller gehen. Dort forderte der angebliche Techniker sie auf, die Tasten der Fernbedienung zu drücken. Sie sollte dies noch einige Minuten tun, während er sich wieder nach oben begab. Als die Seniorin nach mehreren Minuten niemanden mehr hörte, begab sie sich wieder in ihr Wohnzimmer. Die Männer hatten ihr Wohnhaus verlassen und in der Zeit, in der sie sich im Keller befand, Bargeld und Schmuck aus einem der Wohnzimmerschränke gestohlen. Der Mann, der an der Tür klingelte, war 20 bis 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Er trug ein weißes Hemd und hatte einen Mitarbeiterausweis an einem roten Band um den Hals hängen. Den anderen Mann konnte die Dame nicht beschreiben. Sollten Sie verdächtige Personen gesehen haben oder sollten die Männer auch bei Ihnen als Service-Techniker vorstellig geworden sein, werden Sie gebeten, sich unter der 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 12 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail:
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 71971 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.