POL-FL: Husum: Schockanrufe bei Senioren – 95-jährige vor Schaden bewahrt!

25.09.2020 – 10:56

Polizeidirektion Flensburg

Husum (ots)

Ein Variante der betrügerischen Masche des “Falschen Polizeibeamten” grassiert derzeit im Raum Husum. Ältere Menschen werden am Telefon mit einem Schicksalsschlag eines nahen Angehörigen konfrontiert. So wird ihnen beispielsweise suggeriert, dass der Enkel einen schweren Unfall hatte und dringend operiert werden oder die Nichte einen Unfall verursacht habe und nur bei Zahlung einer Geldsumme nicht in das Gefängnis müsse.

Dabei nutzen die Betrüger den Schock bei den Angerufenen aus und erlangen zum Teil hohe fünf – sechsstellige Beträge. In einem Fall in Husum ist es nur einem aufmerksamen Angestellten eines Geldinstitutes zu verdanken, dass eine 95-jährige Frau keine 30.000 EUR abgehoben hat!

Bitte warnen Sie Ihre (älteren) Angehörigen vor diesen Anrufen:

   - Geben Sie keine familiären Informationen an Unbekannte heraus!
   - Legen Sie auf, wenn Ihnen ein Anruf merkwürdig vorkommt!
   - Rufen Sie Telefonnummern nicht zurück, sondern wählen Sie selbst
     die 110!
   - Ziehen Sie Freunde, Nachbarn oder Bekannte ins Vertrauen!
   - Händigen Sie niemals Geld an fremde Personen aus!
   - Die Polizei ruft nie an und fragt nach Ihrem Geld oder nimmt es 
     in Verwahrung! 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail:

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 74394 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.