BPOL-TR: Schwerpunkteinsatz Fahndung der Bundespolizei Trier

25.09.2020 – 12:16

Bundespolizeiinspektion Trier

Trier (ots)

Am 24.09.2020 fand ein Schwerpunkteinsatz Fahndung der Bundespolizei Trier mit Unterstützung der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit Koblenz im Grenzraum zu Luxemburg statt.

Es wurde der grenzüberschreitende Einreiseverkehr überwacht; temporäre Kontrollstellen in Wincheringen, Wasserbilligerbrück und auf der BAB 64, Rastplatz Markusberg errichtet und betrieben.

Insgesamt überprüften die Beamten*innen mehr als 70 Personen und 30 Fahrzeuge. Dabei wurden mehrere Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz eingeleitet sowie eine Fahndungsnotierung Schengen-Treffer Belgien festgestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail:
E-Mail:
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 70074 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.