BPOL-TR: 38-Jähriger leistet bei Kontrolle der Bundespolizei Widerstand

25.09.2020 – 11:27

Bundespolizeiinspektion Trier

Winningen (ots)

Zu einer Widerstandshandlung mit anschließender Ingewahrsamnahme kam es gestern Mittag am Bahnhof Winningen. Aufgrund eines im Zug randalierenden, alkoholisierten 38-Jährigen wurde die Bundespolizei um Hilfe gebeten.

Der Aufforderung sich auszuweisen und den Zug zu verlassen weigerte er sich und beleidigte und bedrohte die Beamten. Daraufhin wurde der Mann, mittels einfacher körperlicher Gewalt, gefesselt aus dem Zug geführt. Dabei wehrte er sich, indem er sich “fallen” ließ.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 2,53 Promille; durch den Bereitschaftsrichter wurde eine Blutprobe angeordnet.

Gegen den Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail:
E-Mail:
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 75705 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.