POL-VER: ++Ladendieb greift Polizisten an++Betrunkener randaliert in der Notaufnahme++Rentner wird Opfer eines Trickdiebstahls++Jugendlicher von Gleichaltrigen angegriffen…++

18.09.2020 – 11:12

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

Ladendieb greift Polizisten an Verden. Nach einem Diebstahl in einem Verbrauchermarkt am Holzmarkt am Donnerstagnachmittag konnte sich der alkoholisierte Täter, wie sich im Nachhinein herausstellte ein 37-jähriger Verdener, nicht ausweisen. Als das Marktpersonal daraufhin die Polizei rief, wurde der Mann renitent. Er widersetzte sich zunächst verbal und dann auch körperlich einer Identitätsfeststellung durch die Beamten. Einen 22-jährigen Polizeikommissar versuchte der Ladendieb, gezielt zu treten. Eine Verletzung entstand dadurch nicht. Der 37-Jährige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Strafverfahren wegen Diebstahls, versuchter Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sind die Folge.

Betrunkener randaliert in der Notaufnahme – Krankenhauspersonal angegriffen Verden. Ein 33-jähriger Mann, der zuvor in erheblich alkoholisiertem Zustand in der Innenstadt aufgefallen war, hat am Donnerstagnachmittag in der Notaufnahme des Verdener Krankenhauses randaliert. Er versuchte, nach einer 55-jährigen Medizinischen Fachangestellte zu schlagen, traf diese jedoch zum Glück nicht, weil ein Rettungsassistent dazwischen ging, den Schlag abfing und den 33-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Auch in Gegenwart der Polizei war der Betrunkene kaum zu beruhigen und stieß Drohungen und übelste Beleidigungen gegen die Beamten und die Rettungssanitäter aus. Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung sind die Folge.

Rentner wird Opfer eines Trickdiebstahls Verden. Ein bislang unbekannter Trickdieb hat am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Borstel einen 78-jährigen Kunden angesprochen und versucht, ihn zu einer Geldspende zu überreden. Als der Rentner sein Portmonee aus der Tasche holte, wirkte der Unbekannte so geschickt auf das Sichtfeld des Rentners ein, dass es ihm gelang, das Portmonee an sich zu nehmen und davon zu laufen. Im Portmonee befand sich neben Ausweispapieren des 78-Jährigen auch eine größere Menge Bargeld. Der Vorfall ereignete sich gegen 17 Uhr. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der Polizeiinspektion Verden/Osterholz in Verbindung zu setzen.

Jugendlicher von Gleichaltrigen angegriffen – Polizei sucht Zeugen Osterholz-Scharmbeck. In der Paula-Becker-Straße ist es am Donnerstagabend zwischen 19 Uhr und 19.30 Uhr zu einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen gekommen. Laut Zeugenangaben soll ein 16-Jähriger von vier Gleichaltrigen geschlagen und vom Fahrrad geschubst worden sein. Die Polizei konnte das Opfer sowie vier vermeintliche Aggressoren im Alter zwischen 15 und 18 Jahren identifizieren. Die Beamten haben Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet und suchen nun nach weiteren Zeugen der Auseinandersetzung. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Osterholz unter Telefon 04791/3070 entgegen.

4.500 Euro für eine defekte Dachrinne – Rentnerin informiert die Polizei Schwanewede. Reisende Handwerker haben jetzt einer 84-jährigen Schwanewederin ihre Dienste angeboten. Die Unbekannten, die in einem Peugeot Lieferwagen mit polnischem Kennzeichen unterwegs waren, sprachen die Frau auf die defekte Dachrinne ihres Hauses an und sagten ihr eine Reparatur für 200 Euro zu. Statt die Dachrinne zu reparieren, tauschten die Männer das defekte Teil aber komplett aus und verlangten anschließend dafür 4.500 Euro. Die Rentnerin reagierte richtig und verständigte die Polizei. Die Beamten trafen die Handwerker nicht mehr an, leiteten jedoch ein Strafverfahren wegen versuchten Betruges gegen sie ein.

Nach Auffahrunfall das Weite gesucht – Polizei sucht Unfallzeugen Lilienthal. Im Kreuzungsbereich der Moorhauser Landstraße/Lilienthaler Allee ist es am Donnerstagmorgen zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 56-jähriger Worpsweder fuhr auf der Linksabbiegespur in Richtung Ritterhude bei Grünlicht der Ampelanlage los, bremste aber sicherheitshalber ab, weil Gegenverkehr sehr zügig auf den Kreuzungsbereich zukam. Ein bislang unbekannter Fahrer, der hinter dem 56-Jährigen fuhr, erkannte dies zu spät und fuhr auf. Anschließend setzten beide Unfallbeteiligten ihre Fahrt zunächst fort und bogen auf einen Kundenparkplatz an der Ecke Trupermoorer Landstraße ab. Während der Worpsweder anhielt, fuhr der Unfallverursacher zügig weiter und entzog sich so seiner Verantwortung. Am Pkw des 57-Jährigen entstand ein Schaden von circa 1.500 Euro. Die Lilienthaler Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und sucht nach etwaigen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können. Anrufe nehmen die Beamten unter Telefon 04298/465660 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 72013 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.