POL-HG: Pressemitteilung der Kriminalpolizei Bad Homburg: Festnahme nach Raubüberfall

18.09.2020 – 09:16

PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Friedrichsdorf, Seulberg, Eichenweg, Donnerstag, 17.09.2020, gegen 16:30 Uhr

(ka)Vier minderjährige Täter sollen am Donnerstagnachmittag in Friedrichsdorf einen 20-Jährigen und dessen 15-jährigen Bruder mit Waffen bedroht und zwei Taschen geraubt haben. Der 15-jährige Geschädigte inserierte zuvor zwei Taschen über eine Verkaufsplattform. Nachdem sich ein Kaufinteressent meldete, sollte es gegen 16:30 Uhr zur Kaufabwicklung im Eichenweg kommen. Als die beiden Geschädigten am vereinbarten Treffpunkt erschienen, sollen sie von einer jugendlichen Person auf einen nahegelegenen Parkplatz gelockt worden sein. Dort seien plötzlich drei weitere Täter erschienen, die unter Vorhalten eines Messers sowie einer Softair-Pistole die Herausgabe der Taschen gefordert und anschließend geflüchtet sein sollen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nur kurze Zeit später zur Festnahme der vier mutmaßlichen Tatverdächtigen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren. Das Quartett wurde zu weiteren polizeilichen Maßnahmen auf die Polizeistation Bad Homburg verbracht und anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail:

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 72996 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.