POL-D: ++Meldung der Autobahnpolizei++ Düsseldorf – A46 Richtung Heinsberg – Anschlussstelle Eller – Lkw erneut gegen Lärmschutzwand geprallt – Fahrer leicht verletzt

18.09.2020 – 10:05

Polizei Düsseldorf

Düsseldorf (ots)

Freitag, 18. September 2020, 1.18 Uhr

Erneut durchbrach in der Nacht auf heute der Fahrer eines Sattelzuges den Fahrbahnteiler in Höhe der Anschlussstelle Eller und prallte gegen die dortige Lärmschutzwand. Wie mit Pressemitteilung vom vergangenen Mittwoch berichtet, (Siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4708143 ) handelt es sich dabei um fast exakt die gleiche Unfallörtlichkeit.

Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr der 28-jährige Fahrer des Zuges auf der Nebenfahrbahn der A46 in Richtung Heinsberg. Beim Versuch die A46 an der Ausfahrt Eller zu verlassen, wurde der 28-Jährige nach eigenen Angaben durch Warneinrichtungen des Sattelzuges für kurze Zeit abgelenkt. Danach durchbrach der Sattelzug den Fahrbahnteiler und prallte mit der rechten Seite des Führerhauses gegen die dortige Lärmschutzwand. Der Kamener kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Durch den Unfall wurde der Treibstofftank beschädigt und eine größere Menge Diesel versickerte im Erdreich. Eine Spezialfirma muss das kontaminierte Erdreich vor Ort auskoffern und entsorgen. Aufgrund der Unfallmaßnahmen blieb der Anschlussstellenbereich bis gegen 8.45 Uhr gesperrt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf circa 400.000 Euro.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 71841 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.