Bundespolizeidirektion München: Desinfektionsmittel in die Augen gesprüht 20-Jähriger rauchte Zigarette


Alle Meldungen

Folgen

Keine Meldung von Bundespolizeidirektion München mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

Bundespolizeidirektion München: Desinfektionsmittel in die Augen gesprüht 20-Jähriger rauchte Zigarette

Germering (Lkr. FFB) (ots)

Am Donnerstag (17. September) sprühte eine 60-Jährige einem 20-Jährigen am Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen Desinfektionsmittel in die Augen. Der Mann hatte eine Zigarette geraucht und diese auf Aufforderung nicht aus gemacht.

Donnerstag früh, gegen 07:40 Uhr, rauchte ein 20-Jähriger aus Puchheim am Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen in einem Wartehäuschen eine Zigarette. Eine sich ebenfalls dort aufhaltende 60-Jährige aus Germering störte sich daran und forderte den Deutschen mehrfach auf die Zigarette aus zu machen. Dem kam er jedoch nicht nach. Daraufhin sprühte die Portugiesin dem Mann mit ihrem Desinfektionsmittel in die Augen. Anschließen steigen beide in die S-Bahn stadteinwärts, steigen in Pasing aus und warteten dort auf die alarmierten Beamten der Bundespolizei.

Der 20-Jährige klagte über stark brennende Augen und suchte im Nachgang selbständig einen Arzt auf.

Gegen die 60-Jährige, die nach eigenen Angaben Nichtraucherin ist und Rauchen gefährlich findet, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a – 80335 München
Pressestelle
Telefon: 0175 9021235
E-Mail:

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 69251 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.