Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Schulbus

17.09.2020, PP Niederbayern


WITTIBREUT, LKR. ROTTAL-INN. Am Donnerstag, 17.09.2020, gegen 07.35 Uhr, kam es in Wittibreut, Ortsteil Wiesing, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Schulbus. Die Fahrerin des Pkw wurde dabei schwer verletzt, im Schulbus wurde ein Kind leicht verletzt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand missachtete die 26-jährige Pkw-Fahrerin an der Einmündung der Kreisstraße 8 in die Kreisstraße 4 die Vorfahrt des in Richtung Simbach am Inn fahrenden Schulbusses. Die 26-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen, sie wird stationär in einem Krankenhaus behandelt. Der Schulbus war mit 28 Kindern im Alter zwischen 11 und 15 Jahren besetzt. Ein 13-jähriger Junge erlitt durch den Unfall einen Schock.

Die Kinder wurden an der Unfallstelle zum Teil von ihren Eltern abgeholt, der andere Teil der Kinder wurde mit einem Ersatzbus in die Schule gefahren. Dort wurden die Kinder medizinisch untersucht und von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur genauen Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter mit der Erstellung einem unfallanalytischen Gutachtens beauftragt. Die Polizeiinspektion Simbach führt die weiteren Unfallermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut.

An der Unfallstelle und in der Schule waren mehrere Rettungsdienstkräfte des BRK im Einsatz, die Unfallstelle wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Wittibreut und Kirchberg abgesichert. Die Kreisstraße 4 war wegen des Unfalls bis 11.00 Uhr gesperrt.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, Tel. 09421/868-1012
Veröffentlicht am 17.09.2020, 13.09 Uhr