POL-OF: Junge Radlerin von Auto touchiert und weitere Unfallfluchten

17.09.2020 – 14:00

Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Nach Unfallflucht liegen erste Hinweise vor – Offenbach

(aa) Nach einer Unfallflucht am Sonntagmorgen in der Goerdelerstraße gehen die Beamten des 1. Polizeireviers ersten guten Hinweisen nach. Gegen 9.50 Uhr wurde ein in Höhe der Hausnummer 77 geparkter weißer Audi Avant angefahren. Der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen Audi A6 hatte vermutlich beim Vorbeifahren das geparkte Fahrzeug touchiert. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden von mehreren hundert Euro und fuhr davon. An dem schwarzen A6 dürfte zumindest der rechte Außenspiegel beschädigt sein. Die Polizei bittet daher um Hinweise, wo ein „frisch“ beschädigter Audi steht. Ebenso werden weitere Unfallzeugen gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5100 zu melden.

2. Junge Radlerin von Auto touchiert – Zeugen gesucht – Dreieich/Götzenhain

(aa) Eine junge Fahrradfahrerin wurde am Mittwochmorgen bei einem Unfall an der Kreuzung Philippseicher Straße/Langener Straße leicht verletzt. Während die 14-Jährige im Anschluss ihre Personendaten angegeben hatte, hinterließ der beteiligte etwa 60 Jahre Fahrer eines weißen Fahrzeuges seine nicht. Gegen 8.15 Uhr hatte dieser mit seinem Auto das Hinterrad der Schülerin touchiert. Die Jugendliche konnte zwar einen Sturz abfangen, erlitt allerdings eine Schürfwunde am linken Bein. Der Verursacher kümmerte sich nicht um das Wohlergehen des Mädchens, sondern monierte stattdessen, dass an seinem weißen Auto (vermutlich ein Kombi) nun ein sichtbarer Kratzer am linken vorderen Kotflügel ist. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall gesehen haben. Insbesondere wurde eine junge Frau auf einem Fahrrad gesehen, die vermutlich auch aus Offenthal kommend auf dem Weg zur Schule war. Die weitere Bearbeitung übernehmen nun die Unfallfluchtermittler, die Hinweise unter der Rufnummer 06183 91155-0 erbitten.

3. Wer sah den Rettungswagen auf der Autobahn? – Gemarkung Dreieich

(aa) Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwochabend einen Unfall auf der Autobahn 661, den der Fahrer eines Rettungswagens verursacht haben soll, beobachtet haben. Kurz nach 19 Uhr war ein 23-Jähriger in seinem schwarzen Audi TT auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Egelsbach unterwegs, als plötzlich der Rettungswagen von der rechten auf die linke Spur wechselte. Der Audi-Lenker bremste voll ab, wich nach links aus und kollidierte mit der Betonleitwand. Der Mann aus Mörfelden-Walldorf blieb unversehrt, an seinem TT entstand jedoch ein Schaden von mindestens 2.000 Euro. Der Verursacher hielt nicht an. Zeugen, die gegen 19.10 Uhr einen Rettungswagen auf der Autobahn gesehen haben, melden sich bitte unter der Rufnummer der Polizeiautobahnstation Langenselbold: 06183 91155-0.

Main-Kinzig-Kreis

Kein Beitrag

Offenbach, 17.09.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 – 1210
Fax: 069 / 8098 – 1207
Rudi Neu (neu) – 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) – 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 54872 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.