POL-MI: Siebenjähriger Junge bei Verkehrsunfall in Schnathorst verletzt

17.09.2020 – 13:01

Polizei Minden-Lübbecke

Hüllhorst (ots)

Ein siebenjähriger Junge ist am frühen Mittwochnachmittag beim Überqueren der Tengerner Straße in Schnathorst von einem Auto erfasst und offenbar nur leicht verletzt worden.

Eine 53-jährige Nissan-Fahrerin war gegen 13.45 Uhr in Richtung der Ortsmitte unterwegs. Als sie sich in Höhe der Einmündung Volkeningstraße befand, überquerte das Kind aus Sicht der Autofahrerin von links kommend auf seinem Fahrrad die Straße. Trotz einer sofortigen Vollbremsung konnte die Frau den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Junge wurde samt seinem Rad zu Boden geschleudert. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Junge offenbar plötzlich die Fahrbahn überquert, da ein Spielkamerad ihm von der anderen Straßenseite aus zugewunken hatte.

Eine Rettungswagenbesatzung sowie ein Notarzt kümmerten sich um den ansprechbaren Siebenjährigen. Zur weiteren Behandlung kam das Kind ins Krankenhaus nach Lübbecke.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail:
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 54937 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.