POL-CUX: Mehrere Verkehrsunfälle und eine Verkehrsunfallflucht im Bereich Geestland und BAB 27

17.09.2020 – 11:21

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots)

Im Zuständigkeitsgebiet des Polizeikommissariats Geestland ereigneten sich am mehrere Unfälle.

Bereits am Dienstagnachmittag (15.09.2020) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße in Bad Bederkesa. Eine 49jährige Geestländerin musste mit ihrem Pkw verkehrsbedingt anhalten. Das erkannte ein nachfolgender Fahrzeugführer zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 6000 Euro. Die Insassen der Fahrzeuge wurden jeweils leicht verletzt.

Am Mittwochmorgen (16.09.2020), gegen 09:15 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 128 zwischen Ringstedt und Köhlen. Eine 94jährige war mit ihrem Pkw in Richtung Köhlen unterwegs, als sie in einer Rechtskurve von ihrer Fahrbahn abkam und leicht in den Gegenverkehr geriet. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 70jährigen. Zunächst erging die Meldung, dass eine Person in ihrem Pkw eingeklemmt sei. Diese erste Meldung bestätigte sich zum Glück nicht. Dem Zufall und auch einer Portion Glück war es zu verdanken, dass keiner der Beteiligten verletzt wurde. Der Sachschaden wurde auf 4500 Euro geschätzt.

Ein etwas anderer Verkehrsunfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Bergstraße in Bad Bederkesa. Eine 77-jährige wollte am Mittwochmorgen den Parkplatz verlassen. Da zu diesem Zeitpunkt die Warenanlieferung stattfand und ein Lkw im Ausfahrtsbereich stand, war es dort ein wenig enger als üblich. Versehentlich fuhr die 77-jährige über die abgesenkte Ladebordwand und brachte darauf befindliche Waren zum Kippen. Die umkippenden Transportwagen mit den Waren stürzten auf den Pkw eines nachfolgenden 79jährigen. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1000 Euro.

Am Donnerstagmorgen (17.09.2020), gegen 07:40 Uhr, ereignete sich an der Anschlussstelle Bremerhaven-Überseehäfen ein Verkehrsunfall. Der Führer eines blauen, vermutlich älterer Pkw Opel Vectra, befuhr die BAB 27 in Richtung Cuxhaven und beabsichtigte an der Anschlussstelle Überseehäfen die Autobahn zu verlassen. Vermutlich wegen überhöhter, nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug im Ausfahrtsbereich ins Schleudern und stieß gegen die Seitenschutzplanke. Das Fahrzeug müsste im hinteren linken Bereich und auf der Fahrerseite beschädigt sein. Fahrzeugführer soll ein jüngerer Mann mit Schirmmütze gewesen sein. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben zum Verursacherfahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Geestland (Telefon 04743-9280) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Hertz
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 54898 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.