POL-BOR: Legden – Kurze Flucht misslingt

17.09.2020 – 13:19

Kreispolizeibehörde Borken

Legden (ots)

Unter dem Einfluss von Alkohol und ohne Führerschein ist ein 41-Jähriger am Mittwoch gegen 19.15 Uhr in Legden angehalten worden. Beim Erblicken des Streifenwagens bremste der Rosendahler zunächst, um dann seine Geschwindigkeit deutlich zu erhöhen. Schließlich gelang es den Polizeibeamten den Autofahrer auf dem Nordring anzuhalten. Die Gründe für den kurzen Fluchtversuch stellten sich schnell heraus. Alkoholgeruch war in der Atemluft feststellbar. Ein Alkoholtest ergab einen Wert, der auf eine Blutalkoholkonzentration von circa 2,2 Promille schließen lässt. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe, um den Alkoholwert exakt bestimmen zu können. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen. Seit gut elf Jahren besitzt der 41-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Dietmar Brüning
Telefon: +49 (0) 2861-900 2202
https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 53218 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.