LPI-NDH: Autofahrer nach Wildwechsel leicht verletzt

17.09.2020 – 12:06

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Hohenstein (ots)

Drei Rehe querten am Mittwochabend die Landstraße 2064 bei Schiedungen. Ein 30-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Osterode Harz wollte den Tieren zwischen der Bundesstraße 243 und Schiedungen mit seinem Polo ausweichen. Hierbei geriet er auf den Randstreifen und verlor die Kontrolle über sein Auto. Der Mann durchfuhr einen Graben. Der Polo überschlug sich in der Folge, ehe er neben der Straße zum Stehen kam. Der Fahrer hatte Glück und verletzte sich nur leicht. An der Unfallstelle ließ er zwei beschädigte Leitpfosten und eine beschädigte Fahrbahn zurück. Der Polo musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 53164 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.