Kontrolle am Memminger Bahnhof führt zur Sicherstellung von Rauschgift und Dopingmittel

17.09.2020, PP Schwaben Süd/West


MEMMINGEN. Fahndern der Grenzpolizeiinspektion Lindau fiel am Montag, 14.09.2020, in den Abendstunden am Bahnhof in Memmingen ein Mann auf, der gegen einen Automaten mit Süßigkeiten trat.


Zum Download des Bildes bitte klicken

Bei der Überprüfung des 29jährigen Deutschen aus Baden-Württemberg wurden im Zuge der Kontrolle rund 300 g Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Bei der folgenden Wohnungsdurchsuchung wurden schließlich noch weitere kleinere Mengen verschiedenster illegaler Substanzen aufgefunden. Darunter befanden sich neben Ecstasy-Pillen und Psilocybin-Pilzen auch verbotene Dopingmittel. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Anti-Doping-Gesetz. Die weiteren Ermittlungen wurden durch das für Rauschgiftdelikte zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Memmingen fortgeführt.
(KPI Memmingen)