POL-UL: (UL) Ulm – Motorradfahrer reagiert falsch / Mit schweren Verletzungen kam ein 62-Jähriger am Dienstag in Ulm in ein Krankenhaus.

16.09.2020 – 11:11

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

Gegen 16 Uhr standen mehrere Autos an einer roten Ampel an der Kreuzung Albstraße Hörvelsinger Weg. Sie wollten geradeaus in Richtung Innenstadt fahren. Von hinten kam ein 62-Jähriger mit seiner Honda. Er fuhr links an der wartenden Fahrzeugkolonne vorbei und wollte sich vor sie setzen. Mittlerweile hatte die Ampel auf grün geschaltet und die Wartenden hatten sich in Bewegung gesetzt. Dennoch versuchte sich der Kradlenker vor die Kolonne zu setzen. Das misslang und er verlor die Kontrolle über sein Motorrad. An einer Verkehrsinsel prallte er gegen ein Verkehrsschild. Bei dem Unfall erlitt der Mann schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Den Schaden an dem nicht mehr fahrbereiten Motorrad schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro.

Tipp der Polizei: „Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen“, sagt nicht umsonst die Straßenverkehrsordnung. Damit alle sicher ankommen.

+++++++ 1684168

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 50648 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.