POL-RE: Recklinghausen: Schülerin angefahren und geflüchtet

16.09.2020 – 08:46

Polizeipräsidium Recklinghausen

Recklinghausen (ots)

Am Dienstag, gegen 13:45 Uhr, fuhr eine 11-jährige Fahrradfahrerin aus Recklinghausen auf dem Radweg der Hertener Straße in Richtung Westen. Im Einmüdungsbereich zur A43 Richtung Wuppertal hielten sowohl sie, als auch ein unbekannter Autofahrer an. Der Autofahrer wollte auf die A43 einbiegen. Trotz Blickkontakt fuhren beide gleichzeitig an. Es kam zur Kollision und die 11-Jährige stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht.

Der Autofahrer hielt noch kurz an, setzte seine Fahrt dann aber doch fort, ohne sich um die Schülerin zu kümmern.

Der Unbekannte soll einen weißen Opel Kombi gefahren haben. Bei dem Unfall entstand kaum Sachschaden.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter der 0800 2361 111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Andreas Lesch
Telefon: 02361 55 1031
E-Mail:
www.polizei.nrw.de
Verfolgen Sie unsere Meldungen auch auf:
www.polizei.nrw.de
www.facebook.com/polizei.nrw.re
https://twitter.com/polizei_nrw_re

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 47567 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.