POL-PPKO: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Koblenz

16.09.2020 – 09:56

Polizeipräsidium Koblenz

Koblenz (ots)

Versuchter Einbruch in Koblenz… Gestern Mittag kam es in der Koblenzer Fritz-von-Unruh-Straße zu einem versuchten Einbruch. In der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr wurde von einem bislang unbekannten Täter erfolglos versucht die Hauseingangstür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Hinweise zur Tat oder zum Täter nimmt die Kriminalpolizei Koblenz unter der 0261 103-0 entgegen.

Trickdiebe unterwegs… Gestern kam es um 14:30 Uhr in der Koblenzer Gneisenaustraße zu einem Trickdiebstahl in der Wohnung einer 83jährigen Dame. Diese ließ zwei Frauen in ihre Wohnung, da diese angaben, Medikamente für einen Nachbarn abgeben zu wollen. Später fiel der älteren Dame auf, dass ihr Schlafzimmer durchwühlt wurde und eine wertvolle Uhr und ein Ring, sowie fünf Stangen Zigaretten fehlten. Die Polizei Koblenz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu den beiden Frauen. Hinweise bitte an die Polizei Koblenz unter der 0261 103-0

Die Polizei sucht Zeugen… Am 15.09.2020 um 16:00 Uhr wurde der Polizei Koblenz mitgeteilt, dass es auf dem Leinpfad zwischen Oberwerth und Stolzenfels zu vielen Farbschmierereien gekommen ist. Die Polizeistreife stellte tatsächlich auf einer Länge von insgesamt vier Kilometer eine Vielzahl von Farbschmierereien fest. Sämtliche Schilder, Mülltonnen sowie die Rheinkilometrierungen sind mit Hakenkreuze und SS-Runen beschmiert worden. Der Täter verwendete einen blauen dicken Filzschreiber. Täterhinweise liegen aktuell keine vor. Sollte jemand Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, bittet die Polizei Koblenz um eine Mitteilung unter der 0261 103-0.

Aggressiver Ladendieb stand erheblich unter Alkoholeinfluss… Am 15.09.2020 um 19:51 Uhr wurde die Polizei Koblenz zu einem Lebensmitteldiscounter in der Koblenzer Frankenstraße gerufen. Hier gab es Probleme mit einem Ladendieb. Dieser zeigte sich dem Kaufhausdetektiv und einem weiteren Mitarbeiter gegenüber äußerst aggressiv und versucht den Mitarbeiter zu schlagen. Beide drängten den Ladendieb in eine Toilette neben dem Büro der Filiale und versuchten ihn dort bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Täter zündete in der Toilette Papier an und es entstand dadurch eine entsprechende Rauchentwicklung. Zeitglich traf die Polizeistreife ein. Auch der Polizei gegenüber zeigte sich der 24jährige Ladendieb derart aggressiv, dass er nur unter erheblichen Schwierigkeiten mit zur Dienststelle genommen werden konnte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab, dass der 24-Jährige über 2 Promille hatte.

Schulwegüberwachung ist sinnvoll… In der Zeit von 07:30 Uhr und 08:00 Uhr überwachte die Koblenzer Polizei in der Handwerkerstraße, hier in Koblenz, den Schulweg und stellt diverse Verstöße gegen die vorschriftsmäßige Sicherung der Schulkinder in den Fahrzeugen der Eltern fest. Diese Kontrollen dienen der Verkehrssicherheit und insbesondere der Sicherheit der Kinder. Die richtige Sicherung liegt in der Verantwortung der Eltern, bzw. demjenigen, der die Kinder im Auto mitnimmt. Die Polizei wird weiterhin ein Augenmerk auf den Schulweg, nicht nur in der Handwerkerstraße, legen und gezielte Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Lars Brummer, PHK
Telefon: 0261 103-2018
E-Mail:
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 47402 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.