POL-NI: Radfahrerin durch Ladung eines umkippenden LKW verletzt

16.09.2020 – 10:21

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Nienburg (ots)

UCHTE (jah) – Am heutigen Tag kam es gegen 07:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. In Uchte auf der Straße Zur Ihle überholte eine Sattelzugmachine nebst Anhänger eine Radfahrerin, als der Anhänger des LKW aus bislang ungeklärter Ursache ins „Schlingern“ geriet. Der 42-jährige LKW-Führer aus Rahden konnte ein Umkippen des Gespanns nicht vermeiden, so dass die Ladung, Kompostierabfall, die Radfahrerin zur Seite warf und komplett überschüttete. Die 65-jährige Frau aus Uchte konnte erst kurze Zeit später durch die hinzugerufene Feuerwehr geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Sulingen verbracht. Der vorsorglich hinzugezogene Rettungshubschrauber Christoph 6 aus Bremen musste nicht weiter eingesetzt werden. Der LKW-Führer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und musste mit dem RTW ins Krankenhaus nach Nienburg verbacht werden. Zur Zeit wird der verschüttete Kompostierabfall des vollbeladenen LKW umverladen und auch die Bergung des LKW wird weiter andauern. Diesbezüglich wurde eine Kran zur Unfallstelle bestellt. Die Staatsanwaltschaft in Verden hat derweil die Beschlagnahme des verursachenden Kraftfahrzeuges angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Jahn, PHK
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021/9778-107
Fax2mail: +49 511 9695-602249

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 47497 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.