POL-HAM: Mädchen angefahren und dreist geflüchtet

16.09.2020 – 22:49

Polizeipräsidium Hamm

Hamm-Heessen (ots)

Einen Schutzengel hatte am Mittwochmorgen (16. September) ein zwölfjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall auf der Amtsstraße, bei dem es von einem abbiegenden Auto erfasst wurde. Der Fahrzeugführer händigte dem Mädchen eine nicht existente Phantasiehandynummer aus und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um das Kind zu kümmern Das Mädchen war gegen 7.25 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem östlichen Radweg der Amtsstraße (entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung) in Richtung Dolberger Straße unterwegs. In Höhe der Einmündung der Straße „Am Hexenteich“ kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto des bislang unbekannten Fahrzeugführers. Dieser befuhr die Straße „Am Hexenteich“ in westliche Richtung und wollte in unbekannte Richtung auf die Amtsstraße abbiegen. Das Kind wurde bei dem Zusammenstoß wie durch ein Wunder nicht verletzt. Das Fahrrad allerdings war erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Hinweise auf den möglichen Verursacher nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 oder elektronisch unter entgegen. (es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail:
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 54786 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.