POL-NI: Nienburg- 95-jähriger lässt falsche Polizeibeamte abblitzen

14.08.2020 – 08:50

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Nienburg (ots)

(BER)Am Donnerstagnachmittag bis in den Abend, 13.08.2020, versuchten wieder einmal falsche Polizeibeamte, ältere Menschen in Nienburg zu betrügen. Mindestens 3 Fälle, Am Knapsberg, Mindener Landstraße und Wilhelm-Rothert-Straße sind bei der Polizei angezeigt worden. Wie in der letzten Zeit gängige Masche, erklärt ein angeblicher Polizeibeamter, dass die Adresse der oder des Angerufenen bei festgenommenen Einbrechern gefunden wurde. Nun möchte man die Gefährdeten schützen und befragt diese nach Geld und Wertgegenständen. In der Vergangenheit ist es den Tätern in Einzelfällen dann gelungen, das Geld oder den Schmuck abzuholen. Nicht so gestern Abend in Nienburg. Ein 95-jähriger Bewohner der Innenstadt hat dem Anrufer einfach gesagt, dass er ihm nicht glaube. Der hatte daraufhin aufgelegt. Gelassen erklärte er den Polizeibeamten, er hätte in der Vergangenheit in der Zeitung die Warnungen gelesen und sich daran erinnert. „Wir freuen uns natürlich sehr über dieses Feedback,“ so Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion. „Wir wissen damit, dass unsere ständigen Warnungen offenbar Wirkung erzielen.“ „Zur Erinnerung: Polizeibeamte fragen niemals am Telefon nach persönlichen Daten oder gar nach Vermögenssituation oder dem Besitz von Schmuck. Auch der angeblichen Enkel, der dringend Geld benötigt, existiert in der Regel nicht,“ appelliert der Polizeisprecher an die Bevölkerung, sich nicht auf diese Gespräche einzulassen, sondern einfach aufzulegen. Bei der Polizeiinspektion am Amalie-Thomas-Platz 1 kann sich jedermann/ -frau über Vorbeugungsmaßnahmen informieren. Das Präventionsteam steht dazu gern zur Verfügung. Zu erreichen ist dieses unter der Telefonnummer: 05021/97780.

Rückfragen bitte an:

Axel Bergmann
Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: +49 5721/4004-107 und +49 5021 9778-104
Fax: +49 5721 4004-250
Mobil: +49 1759324536
Fax2mail: +49 511 9695636008

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 53372 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.