POL-SO: Erwitte-Horn-Millinghausen – Auto in Brand gesetzt

13.08.2020 – 07:56

Kreispolizeibehörde Soest

Erwitte (ots)

Am Mittwoch, um 22:36 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zur Langestraße gerufen. Hier stand ein Auto in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Das Innere des Fahrzeuges brannte jedoch komplett aus. Weitere Beschädigungen gab es am daneben stehenden Haus und an zwei Mülltonnen. Der 50-jährige Autobesitzer war mit seiner Familie aus dem Haus gegangen als er den Brand bemerkte. Da er mit seiner Frau (40) und drei Kindern (3,3, und 18) noch nahe am brennenden Auto stand, wurden alle fünf Personen zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht. Hier wurden sie auf eine Rauchgasvergiftung untersucht. Zeugen berichteten davon, mehrere Knallgeräusche gehört zu haben. Direkt danach seien Motorgeräusche eines Autos in Richtung Overhagen zu hören gewesen. Nach erstem Anschein haben unbekannte Täter die Scheiben des Renault Espace eingeschlagen. Dann wurden brennende, pyrotechnische Gegenstände hineingeworfen die das Feuer im Fahrzeug entfachten. Ein technischer Defekt wird ausgeschlossen. Der Sachschaden wird auf etwa 5800,- EUR geschätzt. Zeugen, die verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02941-91000 zu melden. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail:
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 51194 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.