POL-HRO: Jugendliche werfen Steine auf Wassersportler

13.08.2020 – 15:02

Polizeiinspektion Rostock

Rostock (ots)

Gestern kam es zum Versuch einer gefährlichen Körperverletzung im Bereich der Neubrandenburger Straße in Rostock.

Gegen 12:30 Uhr meldete sich eine Hinweisgeberin bei der Polizei. Demnach warfen zwei Tatverdächtige mehrere Steine von einer S-Bahnbrücke in die Warnow. Sie warfen diese augenscheinlich gezielt nach vier Wassersportlern, die dort mit ihren Stand Up Paddeln unterwegs waren. Die Geschädigten waren zwei Freundinnen im Altern von 16 und 17 Jahren deutscher Herkunft sowie eine 44-Jährige Frau mit ihrem 11-jährigen Sohn, beide ungarischer Herkunft. Die Steine verfehlten Mutter und Sohn nur knapp. Die Polizeibeamten kamen zum Einsatzort und konnten zwei jugendliche deutsche Tatverdächtige, einen 13 und einen 14-Jährigen, auf frischer Tat ertappen.

Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung auf. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Rostocker Kriminalpolizei übernommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock
Sarah Schüler
Ulmenstr. 54
18057 Rostock
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 52642 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.