POL-GI: Einbrecher mit dunklem Backenbart gesucht+++ Sprayer mit Sturmhaube+++ Polizei fahndet nach Verkehrsrowdy+++ Feld abgebrannt+++Mann kracht in geparkte Autos – betrunken+++ Radfahrer von Auto erfasst

13.08.2020 – 15:48

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 13.08.2020:

Einbrecher mit dunklem Backenbart gesucht+++ Sprayer mit Sturmhaube+++ Polizei fahndet nach Verkehrsrowdy+++ Feld abgebrannt+++ Vorsicht bei dubiosen Firmen+++Mann kracht in geparkte Autos – betrunken+++ Radfahrer von Auto erfasst

Gießen: Einbrecher mit dunklem Backenbart gesucht

Ein etwa 30 Jahre alter Mann mit heller Hautfarbe hat am späten Mittwochabend versucht, in ein Handygeschäft in der Gießener Neustadt einzubrechen. Der Unbekannte hebelte an der Tür und flüchtete, noch bevor er in den Laden eindringen konnte, in unbekannte Richtung. Er soll blaue Turnschuhe, eine zerrissene Jeans, eine dunkle Jacke und eine Basecap getragen haben. Auffällig an ihm soll sein dunkler Backenbart sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Sprayer mit Sturmhaube

Ein Mann mit Sturmhaube und nacktem Oberkörper hat am Mittwoch, gegen 21.40 Uhr, in Rodheim-Bieber offenbar mehrere sogenannter Tags an einer Hauswand hinterlassen. Der Unbekannte hatte in der Gießener Straße, im Bereich einer Bushaltestelle an der Pfarrgasse Schmierereien hinterlassen und damit einen Schaden von mehreren hundert Euro hinterlassen. Er soll dann gegen 21.40 Uhr in Richtung Feldgemarkung Talweg geflüchtet sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Polizei fahndet nach Verkehrsrowdy

Nach einem Verkehrsrowdy fahndet die Polizei nach einem Vorfall am frühen Donnerstagmorgen in der Marburger Straße in Gießen. Offenbar war der Fahrer eines schwarzen Golf 5 oder Golf 6 stadtauswärts auf der Gegenfahrspur unterwegs. Eine 25 – Jährige, die mit ihrem PKW in Richtung Stadtmitte unterwegs war, musste auf einen Parkstreifen ausweichen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Unbekannte fuhr dann mit sehr hoher Geschwindigkeit stadtauswärts davon. Das Manöver ereignete sich in Höhe einer Verkehrsinsel, in Höhe der Hausnummer 85. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 00.30 Uhr etwas von der Tat mitbekommen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Beifahrerseite zerkratzt

Im Pfarrgarten haben Unbekannte zwischen Freitag und Montag an einem Audi A 6 einen Schaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Die Unbekannten hatten die Beifahrerseite und die Motorhaube durch Kratzer beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Reiskirchen: Feld abgebrannt

In der Flurgemarkung bei Ettingshausen kam es am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, zu einem Brand auf einem Korn-Feld. Der Besitzer des Feldes, das sich in der Nähe der Flugplatzstraße befindet, hatte den Bereich am Vormittag noch abgedroschen. Am Nachmittag stellten Zeugen dann den Brand fest. Von dem etwa sieben Hektar großen Feld brannte etwa ein Drittel ab. Die Polizei ermittelt. Hinweise auf eine vorsätzliche Straftat liegen bislang nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Rabenau: Vorsicht bei dubiosen Firmen

Geld kassiert – und keine Leistung erbracht: So erging es Bewohnern eines Hauses in Geilshausen. Die Bewohner hatten ein Wespennest an ihrem Haus gefunden und dann über das Internet eine Firma beauftragt. Zwei Mitarbeiter der Firma kamen dann und sprühten vor wenigen Tagen ein unbekanntes Mittel auf das Nest. Anschließend verschwanden die Täter mit dem Bargeld in Höhe von 200 Euro. Eine Wirkung zeigte das Mittel jedoch nicht. Offenbar handelte es sich bei den Personen um Betrüger. Die Kriminalpolizei warnt vor unseriösen Firmen und geben Tipps, wie man sich am besten schützen kann

   -	Rufen Sie mehrere Anbieter an und vergleichen Sie die Angebote.
-	Ziehen Sie einen Nachbarn, Verwandten oder Freund hinzu. -	Holen
Sie Sich Rat ein bei der nächstgelegenen in Frage kommenden Firma. -	
Sollte Ihnen eine Rechnung zu hoch vorkommen, leisten Sie nur eine
Teilzahlung. Lassen Sie Sich nicht einschüchtern und rufen Sie bei
Bedarf die Polizei an. -	Informationen gibt es auch beim
Verbraucherschutz. -	Vereinbaren Sie einen verbindlichen Preis. 

Verkehrsunfälle:

Biebertal: Mann kracht in geparkte Autos – betrunken.

In Rodheim-Bieber ist am Mittwochabend ein betrunkener Autofahrer in geparkte Autos gekracht. Am Bornberg war der 52-jährige Biebertaler mit seinem grauen Audi zuerst gegen einen Ford Focus gestoßen, der wiederum gegen einen Dacia Sandero gedrückt wurde. Polizisten stellten kurz darauf fest, dass der Mann betrunken war. Er pustete über 1,5 Promille. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Radfahrer von Auto erfasst

In der Ludwigstraße ist am Mittwochabend ein 20-jähriger Radfahrer von einem Auto erfasst worden. Dabei erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Gegen 21.30 Uhr kam es an der Kreuzung zur Liebigstraße zu dem folgenschweren Zusammenstoß. Nach bisherigem Kenntnisstand war die 22-jährige Fahrerin eines Mazda auf der Ludwigstraße unterwegs, als es in Höhe der Liebigstraße dann zur Kollision mit dem entgegenkommenden Radfahrer aus Gießen kam. Der Radfahrer kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Mit der Nach momentanem Ermittlungsstand geht die Polizei derzeit davon aus, dass die Autofahrerin in die Liebigstraße hatte einbiegen wollen. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeistation Gießen Süd in Verbindung zu setzen, Tel. 0641/7006-3555.

Wetternberg: Punto beschädigt

Einen Schaden von rund 1.000 Euro hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Hauptstraße in Krofdorf-Gleiberg an einem in Höhe der 90er-Hausnummern abgestellten, grauen Kleinwagen von Fiat. Der Punto stand zwischen Samstag (8. August), 12 Uhr und Dienstag (11. August), 14 Uhr auf dem dortigen Parkplatz hinter einem Haus. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Gießen Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Kühlergrill touchiert

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken in der Walltorstraße touchierte ein anderer Verkehrsteilnehmer am Dienstag zwischen 15 Uhr und 16 Uhr einen am dortigen Straßenrand abgestellten Audi A5. Der Besitzer stellte bei seiner Rückkehr mehrere Kratzer und Risse im Kühlergrill fest. Die Unfallstelle befindet sich im Bereich der 30er-Hausnummern. Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang richten Sie bitte an die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 50711 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.