POL-DEL: LK Oldenburg: Widerstand auf dem Wochenmarkt in Wildeshausen

13.08.2020 – 16:12

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch

Delmenhorst (ots)

Auf dem Wochenmarkt in Wildeshausen gab es am Donnerstag, 13. August 2020, ab 10:00 Uhr, einen Zwischenfall, bei dem letztendlich Widerstand gegen die Maßnahmen der unterstützenden Beamten der Polizei Wildeshausen geleistet wurde. Vorausgegangen war ein Verstoß gegen die Niedersächsische Corona-Verordnung durch zwei Personen aus dem Landkreis Vechta.

Gegen 10 Uhr sprach der Marktmeister des Wochenmarktes zwei Personen an, da beide keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Die Frau und der Mann reagierten nicht auf diese Ansprache, so dass sich der Marktmeister gezwungen sah, das zuständige Ordnungsamt der Stadt Wildeshausen zu kontaktieren.

Der Aufforderung der Mitarbeiterin des Ordnungsamtes, eine entsprechende Bedeckung anzulegen und sich wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz auszuweisen, kamen die beiden Personen nicht nach.

Letztendlich wurden Beamte der Polizei Wildeshausen um Unterstützung gebeten. Die Beamten forderten die beiden Personen auf, sich auszuweisen. Auch diese Aufforderung wurde ignoriert. Beiden Personen wurde dann erläutert, dass sie zum Zwecke der Identitätsfeststellung zur Dienststelle gefahren werden müssten. Deshalb wurde ein weiterer Streifenwagen zum Wochenmarkt entsandt.

Da die Frau und der Mann auch nicht zum Streifenwagen gehen wollten, sollten sie geführt werden. Gegen diese Maßnahme sperrten sie sich aktiv. Beide mussten zu Boden gebracht werden. Da sie sich auch auf dem Boden liegend weiterhin zur Wehr setzten, legten die Beamten Handfesseln an.

Auf der Dienststelle wurde festgestellt, dass es sich um eine 24-Jährige und einen 32-Jährigen aus Goldenstedt handelte. Beide zweifelten die Existenz des Corona-Virus an und gaben an, auch zukünftig gegen Corona-Schutzmaßnahmen verstoßen zu werden.

Es wurden Bußgeld- und Strafverfahren eingeleitet. Die beiden Verursacher gaben an, keine Verletzungen erlitten zu haben. Auch die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail:
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 50704 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.