POL-AUR: Aurich – Betrunken gefahren; Großefehn – Unfallflucht; Südbrookmerland – Auto erfasst Radfahrer

13.08.2020 – 15:25

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Altkreis Aurich (ots)

Verkehrsgeschehen

Aurich – Betrunken gefahren

Die Polizei hat am Mittwoch gegen 13.50 Uhr in Aurich einen Renault-Fahrer angehalten. Offenbar war der 51-Jährige unter Alkoholeinfluss unterwegs. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von mehr als 1 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten zudem fest, dass der Mann keinen gültigen Führerschein besitzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Großefehn – Unfallflucht

Ein Autofahrer ist am Mittwoch in der Mühlenstraße in Großefehn nach einem Verkehrsunfall geflüchtet. Er stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz eines Restaurants gegen einen blauen Ford Focus und beschädigte den Radkasten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zu dem Unfall kam es zwischen 19.30 Uhr und 22.15 Uhr., Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215.

Südbrookmerland – Auto erfasst Radfahrer

Ein Mercedes-Fahrer ist am Donnerstagmorgen in Südbrookmerland mit einem 42-jährigen Radfahrer zusammengestoßen. Der 63-jährige Autofahrer war um kurz nach 8 Uhr auf dem Woldenweg in Richtung Riepe unterwegs. Im Kurvenbereich übersah er den entgegenkommenden Radfahrer und touchierte ihn. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail:
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 51570 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.