PP Ravensburg: Schwerer Verkehrsunfall fordert sechs Verletzte

05.08.2020 – 17:22

Polizeipräsidium Ravensburg

Kressbronn/Bodenseekreis (ots)

Insgesamt sechs zum Teil Schwerverletzte sowie einen Gesamtsachschaden von etwa 60.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag kurz vor 15.30 Uhr auf der B 31 bei Kressbronn ereignet hat. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr die 68-jährige mutmaßliche Unfallverursacherin die B 31 von Kressbronn kommend in Richtung Lindau und kam aus bislang nicht geklärten Gründen in Höhe Berg mit ihrem VW Tiguan auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden Audi A1, in dem sich drei Personen befanden. Ein dem Audi nachfolgendes und mit zwei Personen besetztes Motorrad konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auch in die Unfallstelle. Durch den Verkehrsunfall wurden nach bisherigen Erkenntnissen die 68-Jährige sowie die Mitfahrerin auf dem Motorrad eher leicht, der Zweiradlenker sowie die drei Insassen des Audi schwer verletzt. Für die Versorgung der Verletzten waren neben mehreren Rettungsfahrzeugen auch zwei Rettungshubschrauber vor Ort im Einsatz, ebenso die Feuerwehr. Alle drei an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie die polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme musste die B 31 in beiden Richtungen komplett gesperrt werden, die Sperrung dauert aktuell noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Oliver Weißflog
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail:
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 52764 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.