POL-OH: Auffahrunfall

02.08.2020 – 16:51

Polizeipräsidium Osthessen

Fulda (ots)

Am heutigen Sonntag ereignete sich gegen 13:00 Uhr ein Auffahrunfall auf der B 27 Höhe Fulda-Nord. Eine ortsunkundige 33-jährige Frau aus Lage (Landkreis Lippe) befuhr mit ihrem Ford S-Max die B 27 aus Richtung Hünfeld kommend in Richtung Fulda. Kurz vor der Ampel in Höhe dem Autobahnanschluss Fulda Nord, als sie dort im rechten von zwei Fahrstreifen fuhr, erkannte sie wohl, dass sie an der Ampel nach links abbiegen muss, um auf die A 7 in Richtung Kassel auffahren zu können. Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten wechselte sie von der rechten in die linke Spur und setzte sich unmittelbar vor den Pkw eines 54-jährigen Mannes aus Haunetal. Obwohl die Ampel für Geradeausverkehr noch Grünlicht hatte, bremste die Frau in der linken Geradeausspur bis zum Stillstand ab, da die Linksabbiegerampel noch Rot war. Der nachfolgende Golf konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr, obwohl er noch versuchte, nach rechts auszuweichen, auf den Ford auf. Die Frau hatte wohl übersehen, dass es für Linksabbieger eine eigene Spur gibt. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 13.000,-EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail:

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 17519 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.