Kradunfall bei Obergünzburg endet glimpflich

02.08.2020, PP Schwaben Süd/West


OBERGÜNZBURG/RONSBERG. Am Nachmittag des 01.08.2020 ereignete sich auf der ST 2012 am Wanderparkplatz zur sogenannten Teufelsküche um 13:30 Uhr ein Verkehrsunfall.

Eine holländische Familie befuhr sie ST2012 in Fahrtrichtung Obergünzburg. An ihrem Fahrzeug war ein Anhänger, beladen mit einem Kraftrad, angehängt. Der Fahrzeuglenker wollte nach links auf den Parkplatz einbiegen. Hinter diesem Fahrzeuggespann befand sich ein Motorradfahrer gemeinsam mit einer Sozia und wollte das Gespann überholen. Den Abbiegevorgang übersah er hierbei und kollidierte trotz Vollbremsung mit dem bereits abbiegenden Fahrzeuggespann. Hierbei verkeilte sich das Motorrad im Anhänger und die beiden Kraftradfahrer stürzten zu Boden. Glücklicherweise wurden beide nur leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Die niederländischen Touristen blieben alle unverletzt und konnten ihre Fahrt, allerdings ohne Motorrad, fortsetzen. Die Fahrbahn musste durch die Feuerwehren Burg und Obergünzburg, welche mit etwa 30 Einsatzkräften vor Ort waren, zur Bergung der Unfallfahrzeuge und für die Unfallaufnahme knapp zwei Stunden teilweise gesperrt werden. Des Weiteren waren zwei Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber eingesetzt.
(PI Kaufbeuren)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012)