Volltrunkener Autofahrer ohne Führerschein

01.08.2020, PP Oberfranken


A73 / BAMBERG. Einen stark betrunkenen 35-Jährigen Autofahrer zogen Polizisten aus Bamberg am Freitagnachmittag im Stadtgebiet aus dem Verkehr. Der Mann aus Nürnberg hatte zudem keinen Führerschein.

Gegen 14.30 Uhr meldeten Zeugen einen auf der Autobahn A73 von Forchheim in Richtung Bamberg in Schlangenlinien fahrenden Mazda. Nach Angaben der Zeugen, wäre es beinahe zu einem Unfall gekommen. Der Fahrer fuhr an der Anschlussstelle Bamberg-Süd von der Autobahn ab und konnte durch Polizisten am Berliner Ring angetroffen werden. Hier hatte der 35-Jährige an der Ecke zur Geisfelder Straße angehalten und gegen sein Auto uriniert. Als die Beamten den Nürnberger kontrollierten, reagierte er aggressiv. Die Polizisten mussten dem Mann Handfesseln anlegen. Im Anschluss führten sie einen Atemalkoholtest bei dem Aggressor durch. Da dieser einen Wert von 2,3 Promille ergab, brachten ihn die Ordnungshüter zur Blutentnahme. Wie sich im Nachgang herausstellte, besitzt der Mann auch keinen Führerschein. Die Bamberger Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.