Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 1. August 2020

01.08.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Radfahrer schwer verletzt

ELCHINGEN/THALFINGEN. Am späten Freitagabend ging bei der Polizei der Notruf über einen gestürzten Radfahrer ein. Ein 45-jähriger Oberelchinger befuhr mit seinem Fahrrad einen Waldweg beim „Weißer Berg“. Beim sogenannten „Downhill“-Fahren verlor der Radfahrer die Kontrolle über sein Rad und stürzte dabei ohne Fremdeinwirkung im Wald. Bei dem Sturz wurde der 45-Jährige schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in eine Ulmer Klinik verbracht werden. (PI Neu-Ulm)

Flüchtige Ladendiebe

NEU-ULM. Am späten Freitagnachmittag, gegen 18:20 Uhr, hielten sich eine weibliche Ladendiebin und ein männlicher Ladendieb in einem Bekleidungsgeschäft in der Augsburger Straße auf. Dort täuschten diese zunächst vor Kleidung kaufen zu wollen und entwendeten schließlich mehrere Bekleidungsstücke, flüchteten aus dem Geschäft und fuhren mit einem Pkw in unbekannte Richtung davon. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden flüchtigen Ladendiebe nicht angetroffen werden. Wie viele Bekleidungsstücke und in welchem Wert entwendet wurden, war zum Zeitpunkt der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme noch nicht bekannt. Eine Beschreibung vom geführten Pkw liegt der Polizei nicht vor, lediglich das an diesem ausländische Kennzeichen angebracht waren.
Die beiden Ladendiebe konnten wie folgt beschrieben werden:
1. Person: weiblich, ca. 25 Jahre alt, ca. 160 cm groß, südländisches Aussehen, glatte Frisur, die Haare zum Pferdeschwanz gebunden und trug ein helles T-Shirt.
2. Person: männlich, kein geschätztes Alter möglich, ca. 175 cm groß, kräftige Figur, südländisches Aussehen und trug ein weißes T-Shirt sowie eine kurze blaue Hose.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)

Handyverstoß führt zum Verlust der Fahrerlaubnis

NEU-ULM. Am Freitagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, kam einer uniformierten Streifenbesatzung im Bereich der Schützenstraße ein Pkw entgegen. Der Fahrzeugführer telefonierte hierbei mit seinem Mobiltelefon, weshalb dieser zur Kontrolle und Beanstandung der Verkehrsordnungswidrigkeit angehalten wurde. Bei der Kontrolle konnte beim 36-jährigen Fahrzeugführer aus Ehingen deutlicher Alkoholgeruch sowie Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, einen Drogenschnelltest verweigerte der 36-Jährige. Der Ehinger zeigte sich während der Kontrolle und bis zum Abschluss der Maßnahmen uneinsichtig und verbal aggressiv gegenüber den Polizeibeamten. Aufgrund der Feststellungen der Beamten bei der Kontrolle, wurde eine Blutentnahme beim Pkw-Fahrer angeordnet und durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde durch Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels unterbunden und dessen Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr u.a. (PI Neu-Ulm)

Fahrrad entwendet

ILLERTISSEN. Wie der Polizeiinspektion Illertissen gestern mitgeteilt wurde, entwendete bereits am 24.07.2020, zwischen 15:00 Uhr – 20:00 Uhr, ein bislang unbekannter Täter ein grünes Fahrrad der Marke Drag. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich unter der 07303/9651-0 bei der Polizeiinspektion Illertissen zu melden. (PI Illertissen)

Mit Flasche geschlagen

VÖHRINGEN. Am Abend des 31.07.2020 kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Industriestraße gegen 22:30 Uhr aus bislang unbekannten Gründen zu einer Streitigkeit zwischen einem 19-Jährigen und einem 20-Jährigen. Im Rahmen des Streits schlug der Ältere seinem Kontrahenten mit einer Bierflasche so heftig gegen den Kopf, dass dieser medizinisch versorgt werden musste. Da sich der Angreifer durch die hinzugezogenen Streifen nicht beruhigen ließ, wurde er in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Illertissen)