POL-UL: (UL) Zähringen – Überholvorgang endet im Krankenhaus

01.08.2020 – 08:21

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

Eine 42-jährige Lkw-Lenkerin befuhr mit ihrem Sattelzug die K 7309 von Sontbergen kommend in Richtung Zähringen. Dort wollte sie nach rechts auf einen Wanderparkplatz einbiegen. Hierzu verringerte sie ihre Geschwindigkeit, blinkte rechts und scherte teilweise auf die linke Fahrbahnseite aus. Dabei übersah sie aber einen von hinten im Überholvorgang befindlichen 53-jährigen Kradfahrer. Als dieser bemerkte, dass der vor ihm fahrende Sattelzug plötzlich nach links ausscherte, musste er stark bremsen, verlor dadurch die Kontrolle über sein Motorrad und kam auf der Fahrbahn zu Fall. Zu einem Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht. Der Kradfahrer zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik gebracht. Der Schaden an dem Motorrad wird auf ca. 2000 EUR geschätzt. Der Verkehrsdienst Heidenheim leitet die Unfallermittlungen. +++++++++++++++++++++++++++

Polizeiführer vom Dienst (Deeg), 1386301, Tel. 0731/188-1111, E-Mail:

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 19445 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.