POL-NB: Tödlicher Badeunfall im Seebad Ahlbeck

01.08.2020 – 03:31

Polizeipräsidium Neubrandenburg

PP Neubrandenburg (ots)

Am 31.07.2020 gegen 15 :40 Uhr ereignete sich am Strand von Ahlbeck
ein tragischer Badeunfall,bei dem ein 37-jähriger Mann mit polnischer
Staatsbürgerschaft reanimiert worden ist und anschließend in das
Universitätsklinikum Greifswald verbracht wurde.
Die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg erhielt gegen
19:35 Uhr vom Universitätsklinikum Greifswald die Nachricht, dass in
Folge des Badeunfalles der Mann verstorben sei.

Durch die sofort eingeleiteten Todesermittlungen durch den
eingesetzten Kriminaldauerdienst wurde bekannt, dass der Verstorbene
mit Freunden in Ahlbeck war und dann in Nähe der Seebrücke Baden
ging. Gegen 15:45 Uhr wurde der Rettungsdienst von Zeugen informiert,
dass eine männliche Person offenbar leblos im Wasser treibt.
Ersthelfer zogen den Mann aus der Ostsee, die ersten
Reanimationsmaßnahmen führte dann eine zufällig anwesende Ärztin
durch. Diese Maßnahmen erfolgten, bis der Notarzt übernahm. Der Mann
wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in das
Universitätsklinikum Greifswald verlegt. Dort verstarb der
37-Jährige.

Anzeichen für eine Straftat liegen nach derzeitigem Erkenntnisstand
nicht vor. Die weiteren Ermittlungen zur Todesursache hat der
Kriminaldauerdienst Anklam aufgenommen.


Im Auftrag

Jürgen Kolletzki
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail:

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 22302 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.