POL-GE: Rollerfahrer flüchtete vor Verkehrskontrolle in Gelsenkirchen Bismarck

01.08.2020 – 07:34

Polizei Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots)

Am 31.07.2020 gegen 16.25 Uhr wollte eine Motorradstreife der Polizei Gelsenkirchen einen Motorroller auf der Pommernstraße kontrollieren. Der Fahrer trug keinen Helm. Der Roller hatte kein Kennzeichen. Der 17jährige Gelsenkirchener flüchtete in Richtung Zoom Erlebniswelt. Bei seiner Flucht beging er mehrere Verkehrsverstöße. Als er versuchte, Absperrgitter zum Leinpfad des Kanals zu umfahren, stürzte er und verletzte sich leicht. Er flüchtete zu Fuß weiter und wurde kurze Zeit später durch den Diensthund Connor in einem Gebüsch aufgespürt und durch die Einsatzkräfte festgenommen. Er war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auf der Wache wurde eine Blutprobe entnommen. Das Krad war nicht zugelassen und die Besitzverhälntisse ließen sich nicht klären. Aufgrunddessen wurde der Roller sichergestellt. Der 17jährige Gelsenkirchener muss nun mit einer Strafanzeige wegen diverser Verkehrsdelikte rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Leitstelle
Hartmann, EPHK
Telefon: 0209/365 2160
E-Mail:
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 19363 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.