FW-Schermbeck: „Verdächtiger Rauch“ ließ Feuerwehr am Freitagnachmittag ausrücken

01.08.2020 – 12:21

Feuerwehr Schermbeck

Schermbeck (ots)

Am Freitagnachmittag wurde der Löschzug Schermbeck gegen 17:52 Uhr mit dem Stichwort „verdächtiger Rauch“ auf einen Campingplatz am Klein-Else-Weg in den Ortsteil Damm alarmiert. 

Ursächlich für den Einsatz war eine lose Schlauchtülle einer Schlauchleitung an einer Gasflasche. Dadurch war hörbar Propangas ausgetreten. Da die Flasche bereits vor Eintreffen der Feuerwehr am Flaschenventil abgedreht wurde, entstand kein Schadenfeuer oder eine größere Explosionsgefahr. 

Durch eine Adressverwechselung, wurde ebenfalls die Feuerwehr Hünxe LZ Drevenack alarmiert. Da die Einheiten zeitverzögert nacheinander alarmiert wurden, wurde die Feuerwehr Schermbeck erst 20 Minuten später alarmiert. Der Löschzug Drevenack kontrollierte die Einsatzstelle und übergab diese im Anschluss an den Betreiber des Campingplatzes.

Für die Feuerwehr Schermbeck endete der Einsatz um 19:05 Uhr. 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schermbeck
Ellen Großblotekamp
Telefon: 0170/5660898
E-Mail:
http://www.feuerwehr-schermbeck.de

Original-Content von: Feuerwehr Schermbeck, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 20175 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.