POL-OS: Osnabrück – Polizei kontrollierte im Schlossgarten

30.07.2020 – 13:52

Polizeiinspektion Osnabrück

Osnabrück (ots)

In den Sommermonaten und bei gutem Wetter wird jährlich wiederkehrend beobachtet, dass der Osnabrücker Schlossgarten, sowie die umliegenden Bereiche, ein beliebter Treffpunkt für viele Menschen ist. Damit einhergehend häuften sich in der jüngeren Vergangenheit Bürgerbeschwerden bei der Stadt und der Polizeiinspektion Osnabrück. Inhalt der Beschwerden waren häufig Hinweise auf den offenen Handel mit Betäubungsmitteln. Die Einsätze und Kontrollen durch verschiedene Einheiten der Osnabrücker Polizei bestätigten dies. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wurde am Mittwochnachmittag eine Schwerpunktkontrolle im Bereich des Schlossgartens durchgeführt.

Insgesamt wurden 21 Personen kontrolliert und vier Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Weiterhin fertigten die Beamten vier Strafanzeigen wegen des Besitzes und Erwerbs von Betäubungsmitteln und eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss. Neben zahlreichen Beamten waren auch Diensthunde eingesetzt. Diese entdeckten auf der Rasenfläche des Schlossgartens, unter der Grasnarbe, mehrere Drogen-Depots.

Der Schlossgarten und die umliegenden Bereiche werden auch in Zukunft das Ziel weiterer Schwerpunktkontrollen der Osnabrücker Polizei sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Mareike Edeler
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail:
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 21504 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.