POL-MK: Auf der Flucht Polizeiwagen gerammt

30.07.2020 – 13:56

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Plettenberg (ots)

Ein 26-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend auf der Flucht vor der Polizei die Tür eines Streifenwagens gerammt und ist geflüchtet. Gegen 21.55 Uhr bekam die Polizei einen Hinweis auf den Fahrer, der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs sei. Am Ausgang des Hestenbergtunnels stellten sich zwei Streifenwagen quer vor und hinter dem Pkw auf die Straße. Als die Polizeibeamten ausstiegen, gab der Fahrer Gas, rammte die Tür eines Polizei-Fahrzeugs und fuhr davon. Eine Polizeibeamtin musste an die Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Im Bereich der Schwarzenbergstraße verloren die Polizeibeamten den Wagen aus den Augen, bis sie ihn fünf Minuten später im Wald am Schiebecker Weg verlassen entdeckten. Bei seiner Durchsuchung kamen Betäubungsmittel zum Vorschein.

Im Zuge der folgenden Ermittlungen fanden die Polizeibeamten den Beifahrer in einer Hütte in der Nähe – und mit ihm mehrere Cannabis-Pflanzen. Drogen und Pflanzen wurden ebenso sichergestellt wie das Fahrzeug. Am Steuer hatte ein 26-jähriger Plettenberger gesessen, der eindeutig identifiziert wurde. Die Polizei ermittelt gegen ihn unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und grob verkehrswidrigem und rücksichtslosem Fahren zum Erreichen einer höchstmöglichen Geschwindigkeit (im Volksmund: verbotenes Kraftfahrzeugrennen). Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail:
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 17487 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.