BPOL NRW: 39-Jähriger „turnt“ auf dem Dach der Bundespolizeiwache herum – Einsatz für Bundes- und Landespolizei am Hagener Hauptbahnhof

30.07.2020 – 14:07

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Hagen (ots)

Ein 39-jähriger Mann aus Hagen löste vergangenen Dienstag (28. Juli) einen Einsatz von Bundes- und Landespolizei am Hagener Hauptbahnhof aus. Der serbische Staatsangehörige war auf das Dach des Hauptbahnhofs geklettert.

Gegen 14 Uhr informierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei über eine verdächtige Person auf einem Mitarbeiterparkplatz am Hagener Hauptbahnhof. Als Bundespolizisten dort eintrafen, war der Mann bereits nicht mehr vor Ort.

Dieser fühlte sich offensichtlich zu „höherem bestimmt“. Der 39-Jährige in Hagen gemeldete Mann war auf das Dach des Hauptbahnhofs geklettert und hielt sich unmittelbar über dem Eingang der Bundespolizeiwache auf.

Von dort aus beleidigte er Bahnmitarbeiter, Bundes- und Landespolizisten verbal und entblößte vor diesen sein Geschlechtsteil. Zudem versammelten sich zahlreiche Schaulustige vor der Wache, beobachteten und filmten den 39-Jährigen und die Einsatzkräfte.

In einem passenden Moment konnten Bundespolizisten den aggressiven Mann überwältigen und von dem Dach bringen. Er wurden anschließend durch Einsatzkräfte der Polizei Hagen übernommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen den in mehr als 50 Fällen polizeibekannten Serben wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. *ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

– Pressestelle –
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail:
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 17498 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.