LPI-SHL: Autos angehalten, Brille zerstört und gebissen

01.07.2020 – 10:52

Landespolizeiinspektion Suhl

Suhl (ots)

Ein 19-jähriger Bewohner der Suhler Erstaufnahmeeinrichtung hielt am späten Dienstagabend eine 48-jährige Frau, die gerade mit ihrem PKW in der Schleusinger Straße in Suhl stadtauswärts unterwegs war, an. Er griff durch die geöffnete Seitenscheibe und riss der Frau die Brille von der Nase, die dabei kaputt ging. Zudem erlitt sie eine leichte Verletzung unter dem Auge. Sie flüchtete und der 19-Jährige hielt daraufhin ein weiteres Fahrzeug an. Der stadteinwärts fahrende 68-Jährige versuchte noch mit seinem Handy die Polizei zu verständigen, doch der Täter riss die Fahrertür auf und versuchte ihm das Telefon zu entreißen, in dem er den Fahrer in die Hand biss. Die Beamten trafen am Einsatzort ein und nahmen den Täter vorläufig fest. Doch auch im Gewahrsam randalierte der Mann weiter und ließ sich nur schwer beruhigen. Der 68-Jährige musste zur Behandlung seiner Bissverletzung ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail:
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9290 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.