PP Ravensburg: Meldungen für den Landkreis Ravensburg

29.06.2020 – 15:08

Polizeipräsidium Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Betrunkener Radfahrer leistet Widerstand

Erheblich alkoholisiert war ein 41-jähriger Radfahrer, der am Sonntagabend von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet mit seinem Fahrrad angetroffen wurde. Der Mann war zuvor schon aufgefallen, als er in der Wohnung eines Familienangehörigen einen Streit anfing. Die Polizei erteilte daraufhin dem Alkoholisierten einen Platzverweis, woraufhin dieser die Örtlichkeit verließ und sein Fahrrad schob. Wenig später stieß die Streifenwagenbesatzung erneut auf den 41-Jährigen, der mit seinem Fahrrad fuhr. Nach einem Alkoholtest, der 1,8 Promille ergab, eröffneten ihm die Beamten, dass er sich einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen müsse. Da sich der Mann hiergegen zur Wehr setzte, musste er mit Handschließen gefesselt und anschließend zur Dienststelle gebracht werden. Bereits vor und auch während der Fahrt dorthin beleidigte der 41-Jährige fortlaufend die Streifenwagenbesatzung. Nachdem er auch gegen die Blutentnahme erheblichen Widerstand leistete, musste er von den Polizisten festgehalten werden, dass der verständigte Arzt die Blutprobe durchführen konnte. Der Tatverdächtige, der sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten hat, wurde anschließend in eine Fachklinik gebracht.

Horgenzell

Radfahrer stürzen

Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag gegen 16.20 Uhr im Kirchweg ereignete. Eine 35-jährige Radfahrerin hatte zusammen mit einem hinter ihr im Kindersitz befindlichen Kind verbotswidrig den Fußweg von der „Alten Poststraße“ Richtung Kirchweg befahren und hatte, als ein siebenjähriger Junge mit seinem Fahrrad von rechts kam, diesem ausweichen wollen. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Zweirad und stürzte auf eine angrenzende Rasenfläche. Während sich die Frau leicht an einem Arm verletzte, kam ihr mitfahrendes Kind unbeschadet davon. Die 35-Jährige, die vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde, konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Weingarten

Autofahrer übersieht entgegenkommenden Pkw

Mit einem leicht Verletzten und Sachschaden von rund 10.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Sonntagabend gegen 17 Uhr in der Boschstraße. Der 48-jährige Lenker eines Pkw war in Richtung Lerchenweg gefahren und hatte kurz nach der Einmündung zum Finkenweg an einem geparkten Fahrzeug vorbeifahren wollen. Hierbei übersah er allerdings einen entgegenkommenden 33-jährigen Autofahrer und streifte dessen Skoda Octavia. Durch die Kollsion verletzte sich dessen Lenker leicht an der Schulter, sein nicht mehr fahrbereites Auto musste abgeschleppt werden.

Bodnegg

Radfahrer von Auto erfasst

An der Kreuzung der Ravensburger Straße mit der Uhlandstraße ist am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr ein Radfahrer von einem Pkw erfasst und leicht verletzt worden. Der Radfahrer war auf der Ravensburger Straße in ortsauswärtiger Richtung unterwegs, als ihm der 32 Jahre alte VW-Fahrer die Vorfahrt nahm. Durch die Kollision stürzte der Zweiradlenker auf die Fahrbahn. Zur Untersuchung der leichten Verletzungen, die er sich hierbei zuzog, brachte ihn eine Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand bei dem Zusammenstoß ein Schaden von etwa 3.000 Euro.

Kißlegg

Nach Verkehrsunfall Zeugen gesucht

Den Verlierer eines Autoauspuffs sucht aktuell die Verkehrspolizei in Kißlegg. Bereits am Freitag gegen 14.30 Uhr hat das auf der Autobahn 96 zwischen Kißlegg und Leutkirch in einem Baustellenbereich liegende Fahrzeugteil an einem darüberfahrenden VW einen Schaden von mehr als 2.000 Euro verursacht. Mit dem demolierten rechten Vorderreifen konnte der 38 Jahre alte Fahrer nicht mehr weiterfahren und musste den Reifen wechseln. Zeugen, die Hinweise auf den Verlierer des Auspuffs geben können werden gebeten sich unter Tel. 07563 9099 0 zu melden.

Wolfegg

Morscher Baum stürzt auf Pkw

Auf einen Pkw, der auf der Landstraße zwischen Wolfegg und Wassers unterwegs war, ist am Sonntagabend um kurz vor 19 Uhr eine morsche Eiche gefallen. Durch die für die 56 Jahre alte Fahrerin nicht vorhersehbare Kollision entstand an ihrem Skoda Totalschaden. Die Lenkerin blieb glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr Wolfegg räumte mit zehn Mann den Baum von Pkw und Straße.

Bad Wurzach

Alkoholisierter Radler verletzt

Im Einmündungsbereich der Sigebrandstraße in die Wengener Straße ist am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr ein alkoholisierter Radfahrer gestürzt und hat sich dabei im Kopfbereich verletzt. Der 60 Jahre alte Mann streifte in einem Baustellenbereich einen Bauzaun und kam zu Fall. Seine Verletzungen mussten in einem Krankenhaus untersucht werden. Aufgrund der Alkoholisierung des Mannes wurde bei ihm außerdem eine Blutprobe veranlasst. An seinem Pedelec entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Bad Wurzach

Temposünder beanstandet

Insgesamt 17 Fahrer, die am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 465 südlich von Bad Wurzach unterwegs waren, hat die Verkehrspolizei zwischen 15 Uhr und 19 Uhr mit wesentlich zu hoher Geschwindigkeit gemessen, Fünf der Fahrer waren sogar so schnell, dass sie nun mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw-Lenker, der mit 128 km/h anstatt den erlaubten 80 km/h unterwegs war. Neben dem Fahrverbot, das auf ihn zukommt, musste er knapp 200 Euro an Sicherheitsleistung entrichten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail:
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9341 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.