POL-RZ: Auseinandersetzung mit Messer und Schlagstock

29.06.2020 – 16:09

Polizeidirektion Ratzeburg

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Pressestelle Ratzeburg

29. Juni 2020 – Kreis Stormarn – 27. Juni 2020 / Bad Oldesloe

Am 27. Juni 2020, um 00:15 Uhr kam es im Kurpark in Bad Oldesloe, am sogenannten „Salzteich“, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, bei der ein Messer und ein Schlagstock eingesetzt wurden.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hielt sich eine Gruppe von mehreren Personen aus Jugendlichen, Heranwachsenden und jungen Erwachsenen im Kurpark auf.

Gegen 00:15 Uhr erschienen drei Personen – ein 20- und ein 21-jähriger Mann aus Bad Oldesloe und ein 26-jähriger Mann aus dem Kreis Segeberg – bei der Gruppe, um aufgekommene Unstimmigkeiten zu klären. Die drei sollen direkt gewaltsam auf männliche Mitglieder der anderen Gruppe eingewirkt haben.

Während der körperlichen Übergriffe kam es dann auch zum Einsatz eines Messers und eines Schlagwerkzeuges gegen einen 28 Jahre alten Mann aus Bad Oldesloe, der dadurch am Körper mehrere Verletzungen erlitt. Der 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Auch ein 25 Jahre alter Mann aus dem Umland von Ahrensburg zog sich durch die körperlichen Übergriffe Verletzungen im Gesicht zu. Er musste ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden. Eine Lebensgefahr bestand auch hier nicht.

Insgesamt wurden vier Personen verletzt.

Die drei mutmaßlichen Täter konnten durch die Polizei im Rahmen der Fahndung gefunden und vorläufig festgenommen werden. Alle drei waren polizeilich bekannt.

Die Personen wurden zum Polizeirevier Bad Oldesloe gebracht. Hier erfolgte die Entnahme von Blutproben und die Sicherung von tatrelevanten Spuren.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck lagen die Voraussetzungen für die Beantragung von Untersuchungshaftbefehlen nicht vor. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Personen entlassen.

Auf die drei Täter kommen nun Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung zu, in denen sie sich verantworten müssen.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden. Wer konnte die Tat beobachten? Wer kann Angaben zur Tat machen?

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 /5010.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
– Stabsstelle / Presse –
Conny Habo
Telefon: 04541/809-2011

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9323 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.