POL-KR: Uerdingen: Knapp 150 junge Menschen sorgen für Ruhestörungen an Rheinpromenade

29.06.2020 – 15:46

Polizeipräsidium Krefeld

Krefeld (ots)

In der Nacht von Samstag zum gestrigen Sonntag (27./28. Juni 2020) ist die Polizei gleich mehrfach wegen Ruhestörungen zur Rheinpromenade gerufen worden. Der Einsatz verlief friedlich.

Kurz nach Mitternacht trafen die Beamten dort auf mehrere Personengruppen. Die etwa 150, überwiegend jungen Leute waren kooperativ, hielten die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln ein und kamen den Aufforderungen der Beamten umgehend nach. Zum Schutz der Nachtruhe sprachen sie jedem Anwesenden einen Platzverweis aus.

Vereinzelte Gruppen, die sich erst nach dem Einsatz der Polizei zum Rheinufer begeben hatten, sorgten für erneute Anrufe der Anwohner. Auch diese Gruppen verließen die Promenade nach entsprechenden Aufforderungen umgehend. (302)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
https://krefeld.polizei.nrw/
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9350 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.