POL-HWI: Zwei Verkehrsunfälle durch Aquaplaning

29.06.2020 – 15:18

Polizeiinspektion Wismar

Metelsdorf (ots)

Am vergangenen Samstagabend ereigneten zwei Verkehrsunfälle in kurzen Abständen auf der A 14. Um 19:50 Uhr verlor eine 35-jährige deutsche Autofahrerin, die Richtung Schwerin unterwegs war, die Kontrolle über ihren BMW in Höhe der Ortschaft Cambs. Nach ersten Ermittlungen war das Fahrzeug bei Starkregen nach rechts ausgebrochen, durchfuhr zunächst die Bankette, weiter durch einen Wildschutzzaun und kam auf einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der Sachschaden betrug ca. 2.000 EUR.

Etwa eine Stunde später nahmen die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf erneut einen Unfall auf der A 14 bei Cambs, diesmal in Fahrtrichtung Wismar, auf. Angaben der 22-jährigen deutschen Fahrerin zufolge habe sie ihren Pkw bei Starkregen verkehrsbedingt abbremsen müssen und dabei die Lenkgewalt über ihr Fahrzeug verloren. In der Folge sei das Auto mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.700 EUR geschätzt. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke, Axel Köppen
Telefon1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9336 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.