POL-GI: – Einbrecher überrascht – Sexuelle Belästigung im Licher Schlosspark – Lack zerkratzt – Kennzeichen geklaut – Promillefahrt mit Fahrrad – Kleider brennen – In Supermarkt eingestiegen –

02.06.2020 – 17:27

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen

Gießen (ots)

   -- 

Gießen: Einbrecher überrascht / Polizei bittet um Mithilfe –

Mit dem Schrecken kam die Bewohnerin einer Hochparterrewohnung in der Lahnstraße davon, nachdem ein Unbekannter am frühen Sonntagmorgen (31.05.2020) in ihr Schlafzimmer eingedrungen war. Gegen 02.30 Uhr schreckte sie auf, weil der Täter neben ihrem Bett hockte und offensichtlich eine Kommode durchsuchte. Sie schrie auf, worauf der Einbrecher sofort Reißaus nahm. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Unbekannte auf den Balkon der Wohnung kletterte und über ein offen stehendes Fenster einstieg. Dort suchte er nach Beute. Ein Zeuge sah den Unbekannten vom Balkon springen und in Richtung Innenstadt davonrennen. Der Einbrecher war ca. 180 cm groß, dunkel gekleidet und trug eine Wollmütze. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Einbrecher beobachtet? Wem ist der Mann in der Lahnstraße zur genannten Zeit aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: (0641) 7006-3555

Gießen: Kennzeichen verschwunden –

Mit beiden Kennzeichen (GI-TA 16) eines grünen Audi A8 suchten in der Straße „Steinerne Brücke“ unbekannte Diebe das Weite. Der Audi parkte am Samstagabend (30.05.2020), zwischen 23.00 Uhr und 00.00 Uhr in Höhe der Hausnummer 1. Die Täter montierten die Nummernschilder ab und suchten das Weite. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib der Kennzeichen nimmt die Gießener Polizei unter Tel.: (0641) 7006-3755 entgegen.

Gießen: Lack zerkratzt –

Einen Schaden von rund 2.000 Euro ließen Unbekannte an einem grauen Golf zurück. Der VW stand am Freitagnachmittag (29.05.2020), zwischen 12.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Straße „Hinter der Ostanlage“. Mit einem spitzen Gegenstand trieben die Täter Kratzer in die Bleche der Fahrerseite. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Nord unter Tel.: (0641) 7006-3755

Gießen: Mit Promille Wohnmobil touchiert –

Mit einer Blutentnahme auf der Wache der Polizeistation Gießen Süd endete für einen 24-Jährigen am Montagmorgen (01.06.2020) eine Promillefahrt. Gegen 07.00 Uhr war der Gießener mit seinem Fahrrad auf der Frankfurter Straße stadteinwärts unterwegs. Aufgrund seines Alkoholpegels kam der Biker nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein geparktes Wohnmobil. Der Unfallfahrer zog sich Prellungen und Schürwunden zu. Nach seiner ambulanten Behandlung im Rettungswagen, schloss sich direkt die Fahrt mit dem Funkwagen zur Blutentnahme an. Sein Alkoholtest brachte es auf 1,17 Promille. Nach dem ihm ein Arzt die Blutprobe entnommen hatte, durfte er die Wache wieder verlassen. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu.

Lich: Jugendliche im Schlosspark belästigt –

Nach einer sexuellen Belästigung im Schlosspark nahm die Grünberger Polizei einen 19-Jährigen vorläufig fest. Am Samstag (30.05.2020), gegen 17.00 Uhr saß eine 16-Jährige auf einer Bank des Licher Schlossparks. Wenig später setzte sich ein asiatisch aussehender Junge ebenfalls auf die Bank und es entwickelte sich zunächst ein Gespräch zwischen den Beiden. Nach und nach rückte der Junge immer näher an die Jugendliche heran und wurde unangenehm zudringlich. Er roch an ihrem Haar, küsste sie auf die Wange und versuchte sie auf den Mund zu küssen. Die Schülerin setzte eine Nachricht per Messenger an eine Freundin ab, die sofort zum Park kam. In diesem Augenblick hatte der Unbekannte die 16-Jährige umarmt sowie an den Po gefasst. Letztlich schafften es die beiden Mädchen gemeinsam aus dem Park zu laufen. Der Junge verließ ebenfalls den Park. Eine Streife der Grünberger Polizei nahm den 19-jährigen Täter später am Hallenschwimmbad in Lich fest. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung entließen die Polizisten den in Pohlheim lebenden jungen Mann. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung sowie Beleidigung auf sexueller Basis zu.

Langgöns: Unbekannte stecken Kleidercontainer an –

Nachdem Unbekannte Kleidungsstücke in der Straße „Niederhofen“ anzündeten, bittet die Gießener Polizei um Mithilfe. Am Sonntagmittag (31.05.2020), gegen 13.40 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei aus. Offensichtlich steckten die Täter hinter einem der drei Container liegende Kleidung in Brand. Die Flammen griffen auf zwei der Container sowie auf eine angrenzende Wiese über. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 1.500 Euro. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (0641) 7006-3555 mit der Polizei in Gießen in Verbindung zu setzen.

Reiskirchen: In Supermarkt eingestiegen –

Auf Beute aus dem Netto-Markt in der Siemensstraße hatten es Einbrecher am Wochenende abgesehen. In der Nacht von Samstag (30.05.2020) auf Sonntag (31.05.2020) verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu dem Markt. Sie brachen im Personalbereich mehrere Schränke auf, ließen aber nach einer ersten Einschätzung keine Wertsachen mitgehen. Die Aufbruschschäden summieren sich auf mindestens 10.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter am Netto beobachtet? Wem sind dort zur genannten Zeit in diesem Zusammenhang Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Gießen unter Tel.: (0641) 7006-2555

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 9372 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.