POL-KN: (BAB 81, Autobahnanschlussstelle Villingen-Schwenningen) Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall auf der Autobahn – 14.000 Euro Schaden

22.05.2020 – 15:25

Polizeipräsidium Konstanz

BAB 81, Autobahnanschlussstelle Villingen-Schwenningen (ots)

Betrunken und ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein hat ein 33-Jähriger am Donnerstagnachmittag auf der Bundesautobahn A81 in Fahrtrichtung Singen, kurz vor der Autobahnanschlussstelle Villingen-Schwenningen einen Unfall und dabei rund 14.000 Euro Sachschaden verursacht. Der Mann war in einem Mitsubishi Colt in Richtung Singen unterwegs und wollte einen vorausfahrenden Sattelzuglastwagen überholen. Infolge seiner Alkoholisierung mit knapp einem Promille achtete der 33-Jährige beim Ausscheren nach links nicht auf einen von hinten auf der linken Fahrspur schon auf gleicher Höhe nahenden VW Multivan und stieß mit diesem zusammen. In der Folge wurde der Mitsubishi nach rechts abgewiesen, prallte zunächst gegen die Außenschutzplanken und dann gegen den Sattelauflieger des vorausfahrenden Lastwagens. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Nach einer durchgeführten Blutentnahme muss sich der 33-Jährige nun in einem Strafverfahren für seine Fahrt ohne Führerschein unter Alkoholeinwirkung sowie für den verursachten Unfall verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8909 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.