POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.05.2020 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

22.05.2020 – 15:20

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Kemmeten: Betrunken und ohne Fahrerlaubnis einen Unfall verursacht

Am frühen Freitagmorgen überschlug sich ein Pkw auf der Landstraße zwischen Kemmeten und der Abzweigung Waldzimmern. Gegen 01:30 Uhr befuhr ein 29-jähriger Fahrer eines Fords die Landstraße als ein Reh die Fahrbahn querte. Der Mann wich dem Wild aus, verlor jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge geriet der Wagen nach rechts in den Grünstreifen und überschlug sich. Der schwer verletzte Fahrer kletterte daraufhin aus dem Beifahrerfenster ins Freie und lief orientierungslos in Richtung Neufels. Zu diesem Zeitpunkt befand sich zufälligerweise eine Polizeistreife in der Nähe und kam an der Unfallstelle vorbei. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 29-Jährige keinen Führerschein besaß und unter Alkoholeinfluss stand. Das Ergebnis des Alkoholtests ergab 1,5 Promille. An dem Fahrzeug entstand zudem Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Forchtenberg: Eine missglückter Überhol- und Abbiegeversuch führte zu leichtverletztem Kradfahrer

Am Donnerstagmittag stürzte ein Motorradfahrer in Forchtenberg nach einem Kontakt mit einem Auto. In Forchtenberg streifte ein Pkw nach dem Überholen einer Gruppe von Motorrädern einen Kradfahrer und fuhr weiter. Die Motorradgruppe befuhr am Donnerstagmittag gegen 11.15 Uhr die Öhrigner Straße. Kurz vor der Einmündung in die Bahnhofstraße überholte ein 30-Jähriger mit seinem Audi A3 die Motorradfahrer. Beim Wiedereinscheren streifte der Audi den 70-jährigen Kradfahrer, woraufhin dieser stürzte. Der 30-Jährige bemerkte diesen Unfall vermutlich nicht und bog rechts in die Bahnhofstraße ein. Durch den Zusammenprall entstand geringer Sachschaden und der Motorradfahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Neuenstein: Beim Abbiegen einen Verkehrsunfall verursacht

Am Donnerstagabend führte die Unachtsamkeit einer Auto-Fahrerin zu einem Unfall mit einem entgegenkommenden Motorrad. Eine 82-jährige BMW-Fahrerin befuhr in Neuenstein die Friedrichsruher Straße. Als diese nach links abbog, übersah sie vermutlich das entgegenkommende Zweirad und prallte mit diesem zusammen. Durch die Kollision kam der 16-jährige Kradfahrer ins Straucheln und stürzte. Durch den Sturz verletzte sich der Jugendliche leicht.

Zweiflingen: Jugendlicher ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein Streifenwagen des Polizeireviers Öhringen stellte am Mittwochmorgen einen jugendlichen Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis in Zweiflingen fest. Der 15-Jähriger fuhr mit seinem Roller direkt vor dem Streifenwagen in der Schönauer Straße. Dort fiel den Beamten auf, dass das Zweirad vor ihnen zu schnell fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurden technische Veränderungen an dem Roller entdeckt. Diese hatte zur Folge, dass der Roller eine höhere Fahrgeschwindigkeit erreichte. Da der Jugendliche den notwendigen Führerschein nicht besitzt, muss er nun mit einer Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Öhringen: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht!

In Öhringen beschädigte ein Unbekannter am Mittwochmittag einen im Parkhaus abgestellten Pkw und flüchtete. Zur Mittagszeit stellte ein 39-Jähriger seinen Land Rover in dem Parkhaus eines Einkaufscenters in der Austraße ab. Als dieser nach circa 30 Minuten, gegen 12.00 Uhr, an seinen Wagen zurück kam, bemerkte er den Unfallschaden an der linken hinteren Ecke seines Autos. Ein Unbekannter war vermutlich mit seinem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den Land Rover gefahren und im Anschluss geflüchtet, ohne den 39-Jährigen oder die Polizei über den Schaden zu informieren. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfallgeschehens und den Unfallverursacher. Hinweise werden beim Polizeirevier Öhringen, Telefonnummer 07941 9300, entgegengenommen.

Bretzfeld-Weißlensburg: Oldtimer so laut wie ein startendes Flugzeug

Am Vatertag führten die Tuning-Spezialisten der Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg an mehreren Örtlichkeiten Verkehrskontrollen durch. Bei Bretzfeld-Weißlensburg fiel ein Oldtimer, ein Dodge Charger, Baujahr 1969, schon bei der Heranfahrt an die Kontrollstelle durch seine enorme Lautstärke auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Oldtimer zwar wunderbar restauriert worden war, aber an der Auspuffanlage ein unzulässiger Fächerkrümmer verbaut wurde. Der Rest der Auspuffanlage bestand nur noch aus Rohren. Um die tatsächliche Lautstärke des Wagens zu ermitteln, führten die Beamten eine Standgeräuschmessung durch. Die Spezialisten der Polizei staunten nicht schlecht über das Ergebnis. Der Dodge entwickelte ein Standgeräusch von 120 Dezibel. Dies ist lauter als ein Presslufthammer und entspricht in etwa dem Lärm eines startenden Linienfliegers. Das war der höchste Wert den die Beamten je gemessen hatten. Die Sicherstellung des Pkw war daraufhin unerlässlich. Am nächsten Tag bestätigte ein anerkannter Sachverständiger das Messergebnis der Kontrolle vom Vortag. Der Besitzer des Oldtimers muss nun den Mangel an seinem Fahrzeug beseitigen und außerdem mit einem Bußgeld rechnen.

Öhringen: Unfall verursacht und anschließend geflüchtet Ein Unbekannter verursachte am Freitagvormittag einen Verkehrsunfall in Öhringen. Der Besitzer eines VW stellte sein Fahrzeug im Parkhaus in der Hunnenstraße gegen 10.30 Uhr ab. Als der 60-Jährige gegen 11:20 Uhr an sein Auto zurück kam, bemerkte er den Schaden an seinem Gefährt. Vermutlich touchierte ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug den abgestellten VW. Der Sachschaden wird auf circa 2.500 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8907 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.