Der Lobbyist der Ärzteschaft Jens Spahn verschenkt Milliarden in der Corona Krise an Zahnärzte

Jens Span MdB CDU – By Stephan Baumann – [1] [2], CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=63557931

90% der Bezüge von 2019 sollen die Zahnärzte von Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister der CDU erhalten und bei einer Überzahlen dann auch noch bis zu 30% einbehalten!

Das ist ein Schlag in das Gesicht für alle Bürger in Deutschland!

Durch die Corona Pandemie haben Menschen ihren Job verloren und sind arbeitslos geworden, andere sind in Kurzarbeit und müssen mit viel weniger Geld auskommen und damit ihre monatlichen Fixkosten bezahlen und wieder andere haben in ihrer Selbstständigkeit keine Umsätze aktuell und müssen ihre laufenden Kosten drosseln soweit es geht und sind kurz vor der Insolvenz.

Aber unsere Berufsgruppe der Zahnärzte hat Glück, denn diese haben eine starke Lobby bei Jens Spahn und der Lobbyist Spahn verschenkt denen 90% ihres Jahresumsatzes von 2019 zzgl. bis zu 30% Überschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss.

Zahnärzte verdienen im Durchschnitt 160.000 Euro im Jahr, das sind 13.000 Euro im Monat.

Zahnärzte bekämen trotz kräftig gesunkener Patientenzahlen zunächst 90 Prozent der Vergütung aus dem letzten Jahr. Damit solle die Liquidität der Praxen gesichert werden. Am Ende des Jahres könnten sie 30 Prozent der zu viel gezahlten Summe behalten. Auf die Boni würden weitere staatliche Unterstützungsmaßnahmen wie die Soforthilfe für Selbstständige und das Kurzarbeitergeld nicht angerechnet, heißt es in der neuen Verordnung.

Das Netz ist erbost über dieses Vorgehen vom Lobbyisten Spahn gegenüber den Zahnärzten, es ist unsozial, ungerecht und unfair!

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 8962 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.